Prof. Dr. Kaja Harter-Uibopuu


Kurzporträt

Kaja Harter-Uibopuu ist Professorin für Alte Geschichte an der Universität Hamburg und Vizesprecherin des Exzellenz-Clusters „Understanding Written Artefacts“. Nach dem Studium der Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Graz, wo sie 1997 auch promovierte, arbeitete sie zunächst als Universitätsassistentin am Institut für Römisches Recht in Graz.

Ab 2001 war sie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in der Kommission für Antike Rechtsgeschichte tätig und habilitierte sich an der Universität Wien im Fach Alte Geschichte. 2015 nahm sie den Ruf an die Universität Hamburg an.

Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen neben der griechischen Epigraphik vor allem die antike Rechts- und Verfassungsgeschichte sowie das Grabwesen und Grabrecht im griechisch-römischen Kleinasien.

Forschungsschwerpunkte

  • Epigraphik
  • Antike Rechtsgeschichte
  • Geschichte der griechischen Polis

Mitgliedschaften

  • Fachvertreterin Alte Geschichte in der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Ordentliches Mitglied der Hamburger Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Kaja Harter-Uibopuu
© Sebastian Engels Fotografie

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Prof. Dr. Kaja Harter-Uibopuu

Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne, Band 20
Studien zum Spannungsfeld von Geschichtskultur, Geschichtswissenschaft und Religion
Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne, Band 19
Zur Erinnerung an Peter Herrmann
Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne, Band 6