FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis
EUR 67,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Klaus W. Hempfer (Hrsg.)

Sprachen der Lyrik

Von der Antike bis zur digitalen Poesie

1. Auflage 2008.
464 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09204-3

Kurztext

Die Lyrikforschung ist im Vergleich mit der in den vergangenen Jahren intensiv betriebenen Narratologie in ein deutliches Theoriedefizit geraten. Die Beiträge des Bandes verstehen sich als Antwort auf die Rückzugsposition der letzten Jahrzehnte, derzufolge sich das, was Lyrik sei, immer nur mit Blick auf je spezifische historische Kontexte bestimmen lasse, und erarbeiten aus unterschiedlichen Perspektiven systematische Fundierungen für Phänomene von den antiken Ursprüngen im Gesang zur lyra bis zur lyrisme-Debatte im Frankreich des ausgehenden 20. Jahrhunderts

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Matthias Adrian (Hrsg.), Rainer Kampling (Hrsg.)
Freiheit in Grenzen?
Forschung und Konflikte neutestamentlicher Exegeten der „Katholischen Tübinger Schule“ im 19. Jahrhundert

...mehr

Andrea Renker
Streit um Vergil
Eine poetologische Lektüre der Eklogen Giovanni del Virgilios und Dante Alighieris

...mehr