FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 6,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Jan Wagner

Der Poet als Maskenball

Über imaginäre Dichter

2014.
20 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10822-5

Kurztext

Die Geschichte der Poesie ist auch eine Geschichte der Täuschung. Jan Wagner zeigt: Selbst Dichter, die nie gelebt haben, hinterließen literarische Spuren. Gemeint sind imaginäre Dichter, Erfindungen von Autoren, die manchmal erst unter fremdem Namen zu Erfolg kamen. Einige der interessantesten Beispiele aus der Literaturgeschichte stellt Wagner in diesem Band vor – und macht deutlich, wie verblüffend real die fiktive literarische Rolle werden kann.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Susanne Froehlich (Hrsg.)
Altertumswissenschaft in Greifswald
Porträts ausgewählter Gelehrter 1856 bis 1946

...mehr

Helen Christen (Hrsg.), Brigitte Ganswindt (Hrsg.), Joachim Herrgen (Hrsg.), Jürgen Erich Schmidt (Hrsg.)
Regiolekt – Der neue Dialekt?
Akten des 6. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD)

...mehr