FSV
Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Martin Dinges

Martin Dinges, geb. 1953, studierte Rechts-, Geschichts- und Politikwissenschaften in Köln, Mainz, Bonn, Berlin (Freie Universität) und Bordeaux.
1986: Promotion.
1991: Archivassessor.
1992: Habilitation in Neuerer Geschichte an der Universität Mannheim.
Seit 1991: Archivar des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart.
Seit 1997: Stellvertretender Leiter.
Seit 2000: Apl. Professor an der Universität Mannheim.
Forschungsschwerpunkte: Sozialgeschichte der Medizin, Geschlechtergeschichte, Männerforschung, Homöopathiegeschichte.

Publikationen mit Martin Dinges

Ihre Suche ergibt 5 Treffer
Sortieren nach: Autor | Titel | Jahr

2016

EUR 44,00

978-3-515-11258-1

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Martin Dinges (Hrsg.), Andreas Weigl (Hrsg.)

Gender-Specific Life Expectancy in Europe 1850–2010

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 58

2014

EUR 46,00

978-3-515-10484-5

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Martin Dinges (Hrsg.)

Medical Pluralism and Homoeopathy in India and Germany (1810–2010)
A Comparison of Practices

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 50

2011

EUR 37,00

978-3-515-09897-7

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Martin Dinges (Hrsg.), Robert Jütte (Hrsg.)

The transmission of health practices (c. 1500 to 2000)

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 39

2007

EUR 54,00

978-3-515-08920-3

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Martin Dinges (Hrsg.)

Männlichkeit und Gesundheit im historischen Wandel ca. 1800 – ca. 2000

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 27

1996

EUR 40,00

978-3-515-06835-2

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Martin Dinges (Hrsg.)

Medizinkritische Bewegungen im Deutschen Reich (ca. 1870 – ca. 1933)

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 9

Preise jeweils inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.