FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 45,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Detlef Müller-Mahn

Fellachendörfer

Sozialgeographischer Wandel im ländlichen Ägypten

1. Auflage 2001.
XVIII, 302 S., 59 s/w Abb., 31 s/w Fotos.
6 Farbktn., Gebunden
ISBN 978-3-515-07412-4

Kurztext

Die Fellachendörfer in Ägypten sind gegenwärtig Schauplätze umwälzender Entwicklungen. Die auf empirischen Fallstudien im Nildelta und in Oberägypten beruhende Arbeit untersucht die Steuerungsfaktoren und Auswirkungen des Wandels auf verschiedenen räumlichen Ebenen, ausgehend vom einzelnen Haushalt, über verwandtschaftlich-segmentäre Gruppen und dörfliche Gemeinschaften bis zur gesamtgesellschaftlich-nationalen Ebene. Dabei wird die aktuelle handlungs- und strukturationstheoretische Diskussion in der Sozialgeographie aufgegriffen.

In einem akteursbezogenen Ansatz will die Arbeit zeigen, in welcher Weise das Handeln von Individuen früher in sozialen und räumlichen Kontexten verankert war, sich heute aber immer weiter davon löst. Die aktuelle Entwicklung, von der mehr als die Hälfte aller Ägypter betroffen sind, zielt letztlich auf eine Verdrängung des Fellachentums und die Auflösung dörflicher Gemeinschaften.

"Was hier zur theoretischen Fundierung und zur methodischen Umsetzung steht, kann als richtungsweisend angesehen werden. […] Die detailreiche, aber immer gut lesbare, ja stellenweise spannende Studie von Müller-Mahn sollte nicht nur für Orient-Geographen zur Pflichtlektüre werden." Die Erde

"Das Verdienst dieser Studie liegt darin, dass sie uns mit einer Fülle von sehr detaillierten Materialien und Daten zum räumlichen und sozialen Strukturwandel des ägyptischen Dorfes ausstattet." geographische revue

"In einer empirisch aufwändig angelegten und äußerst detailreichen Studie gelingt es Müller-Mahn auf diese Weise, dem Leser ein tief greifendes Verständnis auch der physiognomischen Veränderungen im Siedlungsbild und in der Kulturlandschaft des ländlichen Ägyptens zu vermitteln." Geographische Zeitschrift

"…sprachlich wie auch kartographisch hervorragend gestaltet. Die akribisch recherchierten und mit viel Sorgfalt und Einfühlungsvermögen dargestellten Einzelfälle, deren Aussagekraft mittels Zeichnungen sowie Photos untermauert wird, hinterlassen bei dem Leser ein plastisches Bild von dem Leben jener Menschen, um die es geht." Erdkunde

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hans-Ulrich Wiemer (Hrsg.)
Kulträume
Studien zum Verhältnis von Kult und Raum in alten Kulturen

...mehr

Simon Strauß
Von Mommsen zu Gelzer?
Die Konzeption römisch-republikanischer Gesellschaft in "Staatsrecht" und "Nobilität"

...mehr