FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 68,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Reinhard Hildebrandt (Hrsg.)

Quellen und Regesten zu den Augsburger Handelshäusern Paler und Rehlinger 1539-1642

Wirtschaft und Politik im 16. /17. Jahrhundert
Teil 2: 1624–1642

1. Auflage 2004.
316 S., 4 farb. Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08399-7

Kurztext

Der Band schließt zeitlich direkt an den 1. Teil (erschienen 1996) an und führt mitten in die Wirren des Dreißigjährigen Krieges. Er enthält 241 Quellentexte und Regesten aus 15 in- und ausländischen Archiven und Bibliotheken zur europäischen Wirtschaft und Politik zwischen 1624–1642.

Im Mittelpunkt stehen die Geschäfte des Augsburger Bankiers Marx Conrad v. Rehlingen, der seit 1629 im Schweizer Exil lebte, als Schatzmeister des Heilbronner Bundes mit „politischen Darlehen“ die Gegner Habsburgs unterstützte und seit 1637 auch für die Versorgung und Logistik der Armee Hzg. Bernhards v. Weimar zuständig war. Das Netzwerk seiner Geschäftsbeziehungen reichte von Danzig und Hamburg über London und Amsterdam bis nach Lyon, Venedig und Piacenza.

Die hier erstmals veröffentlichten Bilanzen, Rechnungen und Korrespondenzen vermitteln neue Erkenntnisse zur Kriegsfinanzierung und zur Rolle von Fluchtkapital bei der Intensivierung des interkontinentalen Handels in jener Zeit, wie das Engagement v. Rehlingens als Aktionär der großen niederländischen und englischen Überseekompagnien sowie als „hidden investor“ bei Handelsfahrten mit Brasilien und Westafrika dokumentiert.

"Für künftige wirtschaftshistorische Forschungen stellt Hildebrandts Edition eine Fundgrube dar." sehepunkte

„…vom Fachpublikum mit Spannung erwartet (…). Eine geschickte Auswahl der Quellen durch den Verfasser bewirkt, dass der Leser sowohl wirtschaftliche als auch politische Entwicklungslinien deutlich ausmachen kann, so dass die Sammlung nicht nur hilft, die Lebensumstände eines Frühkapitalisten nachzuvollziehen, sondern darüber hinaus auch als ein wichtiger Beitrag zur Geschichte der ersten Hälfte des 17. Jh.s empfunden (wird).“ Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Bernhard Ortmann
Die Hildesheimer Blindenmission in Hongkong
Blinde und sehbehinderte Kinder in Werk und Wahrnehmung einer Frauenmission, ca. 1890–1997

...mehr

Jürgen Elvert (Hrsg.), Lutz Adam (Hrsg.), Heinrich Walle (Hrsg.)
Die Kaiserliche Marine im Krieg
Eine Spurensuche

...mehr