FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 43,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Stefan Fisch (Hrsg.), Florence Gauzy (Hrsg.), Chantal Metzger (Hrsg.)

Lernen und Lehren in Frankreich und Deutschland /
Apprendre et enseigner en Allemagne et en France

1. Auflage 2007.
240 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08945-6

Kurztext

Nicht erst seit der öffentlichen Auseinandersetzung um die Ergebnisse der PISA-Tests ist die Geschichte des modernen Bildungswesens durch Reformdebatten und Reformversuche gekennzeichnet. Dies trifft gleichermaßen für Deutschland wie für Frankreich zu. Neu ist allerdings, daß die beiden Länder mit der fortschreitenden Europäisierung zunehmend ähnlichen Herausforderungen begegnen müssen – und darauf unterschiedlich reagieren.
Warum das so ist, zeigen zwölf Neuzeithistoriker in diesem Band. In vergleichenden Beiträgen, die in deutscher oder französischer Sprache vorliegen, untersuchen sie die Bildungspolitik Frankreichs und Deutschlands von 1806 bis in die Gegenwart. Sie fragen nach Inhalten und pädagogischen Methoden, nach Lehrenden und Lernenden, nach der Stellung von Schule und Universität in Staat und Gesellschaft. Durch den Vergleich treten nationale bildungspolitische Traditionen hervor, aber auch Kulturtransfers in beide Richtungen.

Inhalt / Table des Matières:

Stefan Fisch / Florence Gauzy / Chantal Metzger: Einleitung
Volkmar Wittmütz: Die preußische Elementarschule im 19. Jahrhundert
Marcel Spivak: L’école patriotique d’après 1871
Matthias Schulz: Golo Manns Bildungserlebnisse in Deutschland und Frankreich: Von Schloß Salem nach St. Cloud (1923-1935)
Corine Defrance: Les enseignants du supérieur en France et en Allemagne: la question du renouvellement du personnel dans l’après 1945
Philippe Alexandre: Le patriotisme à l’école en France et en Allemagne, 1871 - 1914. Essai d’étude comparatiste
Jeannie Bauvois Cauchepin: Apprendre à être citoyen dans les républiques allemandes et françaises du premier XXe siècle
Ulrich Pfeil: Französischunterricht in der DDR
Manuel Meune: Entre formation scientifique et formatage idéologique : la consolidation de la RDA par la cartographie scolaire
Fritz Taubert: Das „Staatslexikon“ von Rotteck und Welcker (1834 - 1843) und Fragen der Erziehung
Gabriele Lingelbach: Lehrformen der deutschen Universität des 19. Jahrhunderts als Vorbild für Reformen in Frankreich? Das Beispiel der Geschichtswissenschaft
Eberhard Demm: Lernen durch das „diskutative Prinzip“. Zur Entwicklung der emanzipatorischen Lehrmethode in Heidelberg
Pierre Ayçoberry: Pélerins, auditeurs, conférenciers: des universitaires français en Allemagne, 1820-1939
Roland Höhne: Die romanistische Landeswissenschaft. Das ungeliebte Kind der deutschen Romanistik

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katharina Knäpper
HIEROS KAI ASYLOS
Territoriale Asylie im Hellenismus in ihrem historischen Kontext

...mehr