FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 38,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Ute Clement (Hrsg.), Anke Piotrowski (Hrsg.)

Kompetenz zwischen Potenzial und Standard

1. Auflage 2008.
212 S., 30 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09217-3

Kurztext

Der Begriff "Kompetenz" bietet die scheinbar umfassende Lösung für altbekannte Widersprüche der Bildungsforschung: In ihm scheinen die Gegensätze von Denken und Handeln, Lernen und Arbeiten, Subjekt und Tätigkeitsanforderungen, allgemeiner und beruflicher Bildung aufgehoben zu sein. Entsprechend breit ist auch der Siegeszug der "Kompetenz" als europäischem Leitbegriff zur Orientierung von curricularen Definitionen, zur Beschreibung und Ordnung von Lernzielen, zur Gestaltung von Lehr- / Lernarrangements, Messung von Lernleistungen sowie ihrer Zertifizierung.
Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes diskutieren die dem Kompetenzbegriff inhärenten Brüche, indem sie zwischen Kompetenz in einer Logik des Lernens und einer Anforderungsperspektive von Kompetenz unterscheiden. Dabei analysieren sie die Bedeutung dieser Differenz für die Beschreibung und Zuordnung von Kompetenzen sowie für den Kompetenzerwerb und dessen Zertifizierung. Anhand aktueller Beispiele wie dem Europäischen Qualifikationsrahmen, dem Kompetenzraster und verschiedenen Modellversuchen wird auch die praktische Relevanz des Perspektivenwechsels deutlich.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Karl-Joachim Hölkeskamp
Roman Republican Reflections
Studies in Politics, Power, and Pageantry

...mehr

Christian Saehrendt
Kunst im Kreuzfeuer
documenta, Weimarer Republik, Pariser Salons: Moderne Kunst im Visier von Extremisten und Populisten

...mehr