FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis
EUR 67,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Margret Dissen

Römische Kollegien und deutsche Geschichtswissenschaft im 19. und 20. Jahrhundert

1. Auflage 2009.
337 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-09387-3

Kurztext

Die historiographische Darstellung der Organisationen des stadtr�mischen Volkes spiegelt den Erkenntnisfortschritt der deutschen Althistorie seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ebenso wie die vom Zeitgeist geleiteten Bedingungen von Forschung und Reflexion. Die Autorin �bertr�gt das geschichtstheoretische Modell einer Disziplin�ren Matrix (R�sen / Blanke) auf einen Gegenstand der Alten Geschichte und bringt Geschichtskultur und gesellschaftliche Praxis in einen systematischen Zusammenhang, der sich abl�sende und koexistierende historische Paradigmen zeigt. Durch die Einbeziehung der semantischen Dimension der Forschungsbeitr�ge in die wissenschaftshistorische Rekonstruktion werden die Sprach- und Gedankenbilder der Forscher transparent; die Beobachtung der Erkenntnis leitenden Metaphern und die Analyse des narrativen Stiles blicken hinter die Kulissen der Leitvorstellungen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Jan-Hendryk de Boer (Hrsg.), Marian Füssel (Hrsg.), Maximilian Schuh (Hrsg.)
Universitäre Gelehrtenkultur vom 13.–16. Jahrhundert
Ein interdisziplinäres Quellen- und Methodenhandbuch

...mehr

Beat Fumasoli
Wirtschaftserfolg zwischen Zufall und Innovativität
Oberdeutsche Städte und ihre Exportwirtschaft im Vergleich (1350–1550)

...mehr