FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 50,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Annette Hilt (Bandhrsg.), Isabella Jordan (Bandhrsg.), Andreas Frewer (Bandhrsg.)

Endlichkeit, Medizin und Unsterblichkeit

Geschichte – Theorie – Ethik

1. Auflage 2010.
329 S., 9 s/w Abb., 7 farb. Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09714-7

Kurztext

Die Medizin ist nicht nur Technik oder Kunst, das Leben und die Gesundheit angesichts von Krankheit und Tod zu erhalten bzw. wiederherzustellen, sondern strebt eine Praxis der Lebensführung an, die mit der Unvermeidbarkeit von Leiden und Sterben umzugehen lernt. Als meditatio vitae et mortis kann sie zu einem Feld der Reflexion über das Menschsein par excellence werden. Die zunehmenden Möglichkeiten von Anti-Aging, Plastischer Chirurgie und Enhancement stellen dabei die Fragen nach Grenzen einer humanen Heilkunde wieder neu, noch dazu, wenn – wie in transhumanistischen Utopien und kryonischer Praxis – die Möglichkeit der Verschiebung oder gar Überwindung menschlicher Endlichkeit in Aussicht gestellt wird. Medizin, Gesellschaft und Sterbekultur der Gegenwart müssen auf die Herausforderungen reagieren.
In diesem Themenfeld liegt der Schwerpunkt des Bandes: Die Autoren reflektieren Endlichkeit und Unsterblichkeit in der Medizin aus historischer, philosophischer, sozialwissenschaftlicher wie auch ethischer Perspektive.

Rezensionen

Stephan Hadraschek, sargsplitter.de, 22.01.2013

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Tine Trumpp
Urban Cultural Heritage Governance
Understanding the Interlinkages of Imagination, Regulation and Implementation in Delhi, India

...mehr

Klaus Freitag (Hrsg.), Matthias Haake (Hrsg.)
Griechische Heiligtümer als Handlungsorte
Zur Multifunktionalität supralokaler Heiligtümer von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit

...mehr