Karin Stüber, Heinrich Hettrich

Infinitivische Konstruktionen im Rgveda und bei Homer

Karin Stüber, Heinrich Hettrich

Infinitivische Konstruktionen im Rgveda und bei Homer

20,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Heinrich Hettrich und Karin Stüber befassen sich in diesem Band mit der Syntax infinitivischer Formen im R̥gveda und den homerischen Epen. Hettrich gibt in einem ersten Teil für den R̥gveda einen Überblick über jene syntaktischen Konstruktionen, an denen in der Fachliteratur als Infinitiv bezeichnete Formen beteiligt sind. Damit schafft er die Voraussetzungen für die Rekonstruktion voreinzelsprachlicher syntaktischer Strukturen. Stüber geht in einem zweiten Teil der Frage nach, in welchen syntaktischen Konstruktionen der homerische Infinitiv alte Muster fortsetzt, die durch den Vergleich mit den Gegebenheiten im Vedischen als ererbt betrachtet werden dürfen. Gegenstand ihrer Untersuchung sind insbesondere Strukturen, in denen die Herkunft des Infinitivs aus einem finalen Verbalabstraktum noch greifbar ist und Desemantisierung noch nicht oder nur in geringem Maß stattgefunden hat.

Reihe Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Geist.-wiss. Klasse)
Band 2018
ISBN 978-3-515-12097-5
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2018
Umfang 130 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch