Franz J. Felten (Hg.)

Städtebünde – Städtetage im Wandel der Geschichte

Franz J. Felten (Hg.)

Städtebünde – Städtetage im Wandel der Geschichte

18,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Im Jahr 2005 feierte der Deutsche Städtetag sein 100-jähriges Bestehen, nachdem ein Jahr zuvor der Rheinische Städtebund der 750. Wiederkehr seiner Gründung gedenken konnte. Dieses Doppeljubiläum war Anlass für das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz, einen vergleichenden Blick auf Städtebünde und Städtetage im Wandel der Geschichte zu werfen. Die Erträge dieser Vortragsreihe sind in diesem Band nachzulesen.
Zu allen Zeiten versuchten Kommunen, Probleme, die sie nicht alleine in den Griff bekamen, gemeinsam anzugehen und sich gegen ungerechtfertigte Ansprüche der Herrschenden vereint zur Wehr zu setzen. Dieses Bemühen zieht sich wie ein roter Faden vom späten Mittelalter bis in unsere heutigen Tage, wobei die Themenpalette von Fragen der Sicherheit über wirtschaftliche Motive bis hin zu sozialen Problemen reicht.
War der Rheinische Städtebund von 1254/56 ein vorwiegend vom Sicherheitsdenken geprägter Zusammenschluss, ist der Deutsche Städtetag heute die Interessenvertretung der Kommunen gegenüber Bund, Europäischer Union und zahlreichen anderen Organisationen. Weitere Beiträge zur Hanse, zu Bündnissen städtischer und ländlicher Gemeinden in der Schweiz sowie zum gemeinsamen Handeln der rheinischen Städte gegenüber dem preußischen Staat im 19. Jahrhundert zeigen unterschiedliche Formen und Rahmenbedingungen städtischer Bündnispolitik in der Vergangenheit.
Reihe Mainzer Vorträge
Band 11
ISBN 978-3-515-08703-2
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2007
Umfang 120 Seiten
Abbildungen 9 s/w Abb., 1 s/w Tab.
Format 15,5 x 22,8 cm
Sprache Deutsch