Prof. Dr. Daniel Bellingradt


Kurzporträt

Daniel Bellingradt ist Historiker und Buch- sowie Kommunikationswissenschaftler. Nach professoralen Stationen in Erlangen (Juniorprofessur für Buchwissenschaft), Mainz (Vertretungsprofessur für Buchwissenschaft) und München (Vertretungsprofessur für die Geschichte der Frühen Neuzeit) ist er aktuell Gastprofessor am Institut für Kulturgeschichte der Universität Augsburg.

Nach dem Studium der Geschichtswissenschaft, Anglistik, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin, Humboldt Universität zu Berlin, und University College Dublin (Irland) folgte die von der Gerda Henkel Stiftung geförderte Promotion zum doctor philosophiae an der Freien Universität Berlin im Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (2010). Im Jahr 2021 erfolgten die Erteilung der venia legendi für das Fach Buchwissenschaft und die Berufung als Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung.

Forschungsschwerpunkte

Bellingradt forscht und lehrt zu Aspekten einer Medien- und Kommunikationsgeschichte der Neuzeit und experimentiert gerne innerhalb der Möglichkeiten einer digitalen Geschichtskultur.

Prof. Dr. Daniel Bellingradt

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Prof. Dr. Daniel Bellingradt