FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 62,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Ellen Latzin

Lernen von Amerika?

Das US-Kulturaustauschprogramm für Bayern und seine Absolventen

1. Auflage 2005.
496 S., 7 s/w Fotos.
Gebunden
ISBN 978-3-515-08629-5

Kurztext

Rund 12.000 Westdeutsche nahmen zwischen 1947 und dem Ende der 1950er Jahre auf Einladung der Besatzungsmacht am US-Kulturaustauschprogramm teil. Während mehrmonatiger Studienrundreisen machten Schülerinnen und Schüler, Studierende und vor allem Führungskräfte Bekanntschaft mit den Charakteristika des demokratischen Amerika: Bürgerversammlungen, Koedukation, Wolkenkratzern, Frauenemanzipation, Rassentrennung, Massenmotorisierung, Konsumtempeln und Seifenopern.
Die Absolventenliste des Austauschprogramms liest sich wie ein „Who is Who“ der deutschen Nachkriegseliten: Namen wie Franz Josef Strauß, Ludwig Erhard, Hildegard Hamm-Brücher, Johannes Dyba, Alois Hundhammer oder Robert Lembke finden sich darunter.

Die Autorin geht den Reiseerfahrungen der bayerischen Teilnehmer des Programms nach. Sie analysiert den schwierigen Lernprozess zwischen Adaption und Ablehnung und zeigt anhand konkreter Beispiele, wie in Amerika erworbene Kenntnisse in Bayern verwertet wurden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Frauke Kraas, Regine Spohner, Aye Aye Myint
Socio-Economic Atlas of Myanmar

...mehr

Roman Göbel (Hrsg.), Gerhard Müller (Hrsg.), Claudia Taszus (Hrsg.)
Familienkorrespondenz
Februar 1839 bis April 1854

...mehr