FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis
EUR 67,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Mario Daniels

Geschichtswissenschaft im 20. Jahrhundert

Institutionalisierungsprozesse und Entwicklung des Personenverbandes an der Universität Tübingen 1918-1964

1. Auflage 2009.
393 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-09284-5

Kurztext

Die vielfachen politischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts haben die deutsche Geschichtswissenschaft tiefgreifend geprägt. Stets entschieden neben innerwissenschaftlichen Entwicklungen auch politische Konjunkturen darüber, ob Teilströmungen des Faches an den Universitäten vertreten waren oder sich sogar dauerhaft durchsetzen konnten. In diesen Institutionalisierungsprozessen wurden zum Teil heftige Auseinandersetzungen darüber geführt, was Geschichtswissenschaft und Universität sein sollten.
Gerade in einem politiknahen Fach wie der Geschichte unterlagen die Karrieren der Hochschullehrer zahlreichen Unwägbarkeiten – nicht nur durch die Eingriffe nationalsozialistischer Hochschulpolitik oder die Entnazifizierung. Ebenso wichtig war der akademische Arbeitsmarkt: Die materiellen Rahmenbedingungen wissenschaftlichen Arbeitens blieben für Nachwuchswissenschaftler fast durchgehend mehr oder weniger prekär.
In mehreren Längsschnitten zeichnet der Autor Strukturen und Entwicklungen des Faches nach.

Die Dissertation erhielt den Promotionspreis der Eberhard Karls Universität Tübingen

Rezensionen

Sascha Weber, Zier 6, 2016

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Gabriele Annas (Hrsg.), Jessika Nowak (Hrsg.)
Et l’homme dans tout cela?
Von Menschen, Mächten und Motiven. Festschrift für Heribert Müller zum 70. Geburtstag

...mehr

André Krischer (Hrsg.)
Stadtgeschichte

...mehr