FSV
Franz Steiner Verlag
Probekapitel
EUR 49,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Agnes Kolmer

Pronomen und Pronominalklitika im Cimbro

Untersuchungen zum grammatischen Wandel einer deutschen Minderheitensprache in romanischer Umgebung

2012.
253 S., 20 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10151-6

Kurztext

Die in Luserna im Trentino gesprochene Varietät Cimbro ist das letzte Überbleibsel der sogenannten zimbrischen Dialekte. Diese Studie stellt die morphologischen, syntaktischen und diskurspragmatischen Eigenschaften und die kontaktinduzierten Veränderungen des Pronominalsystems des Cimbro dar. Dabei prüft sie, ob die Verhältnisse in den benachbarten italienischen Dialekten ein Vorbild für bestimmte Prozesse des Sprachwandels waren.
Die Kapitel zur Morphologie und Wortstellung der Pronominalklitika im Cimbro widmen sich sowohl der paradigmatischen Struktur der untersuchten Pronominalformen und der Darstellung ihrer morphosyntaktischen Eigenschaften als auch der möglichen syntaktischen Positionierung der Pronominalklitika in verschiedenen Konstruktionen. Auch die Funktion der Pronominalklitika als Kongruenzmarkierer wird dargestellt. Schließlich behandelt der Band die Frage, ob die Pronominalklitika des Cimbro als verbale Klitika zu werten sind. Eingebettet ist die Untersuchung in einen sozio-historischen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Sprachinsel Luserna und über die Sprachkontaktforschung des letzten halben Jahrhunderts.

Rezensionen

Ermenegildo Bidese, ZDL 80, 2013/3

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Gralf-Peter Calliess (Hrsg.), Lorenz Kähler (Hrsg.)
Theorien im Recht – Theorien über das Recht
Tagung der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) im September 2016 in Bremen

...mehr

Dagmar Hofmann
Griechische Weltgeschichte auf Latein
Iustins "Epitoma historiarum Pompei Trogi" und die Geschichtskonzeption des Pompeius Trogus

...mehr