FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 64,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Rudolf Stöber (Hrsg.), Michael Nagel (Hrsg.), Astrid Blome (Hrsg.), Arnulf Kutsch (Hrsg.)

Aufklärung der Öffentlichkeit – Medien der Aufklärung

2015.
411 S., 15 s/w Abb., 4 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10996-3

Kurztext

Aufklärung – der Begriff hat eine zweifache Bedeutung. Als Epoche erreicht die Aufklärung mit dem ausgehenden 18. Jahrhundert ihren Abschluss, als Anliegen und Einstellung dauert sie seitdem fort. Ihr Ideal ist der geistig und gesellschaftlich mündige Bürger, ihr Adressat ist die Öffentlichkeit, ihr Sprachrohr sind die Medien, die gedruckten und in neuerer Zeit auch die elektronischen.

Holger Böning hat der Erforschung der Aufklärungsepoche und ihrer Medien wichtige Impulse gegeben, dazu einen deutlicheren und bedeutend erweiterten Blick auf die Quellen. Ihm ist diese Festschrift gewidmet. Zeitlich und thematisch erstreckt sich der Band von den Messrelationen seit dem ausgehenden 16. Jahrhundert über Kalendertypen des 17. und 18. Jahrhunderts, Intelligenzblätter ab ca. 1720, Medien, Protagonisten und Gesellschaften der ökonomischen Aufklärung und Volksaufklärung im 18. und 19. Jahrhundert, Massenunterhaltung, Aufklärung und Gesellschaftskritik in Zeitungen des 19. Jahrhunderts, Journalistik deutsch-jüdischer Emigranten zur und nach der NS-Zeit bis zur Presse heute zwischen politischer Informationsvermittlung und Meinungsbildung.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

Ansgar Diller, Nassauische Annalen 127, 2016

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Oscar Eckhardt
Alemannisch im Churer Rheintal
Von der lokalen Variante zum Regionaldialekt

...mehr

Sascha Salatowsky (Hrsg.), Winfried Schröder (Hrsg.)
Duldung religiöser Vielfalt – Sorge um die wahre Religion
Toleranzdebatten in der Frühen Neuzeit

...mehr