Calpurnius Siculus: "Erste Ekloge"

Einleitung, Edition, Übersetzung und Kommentar

Calpurnius Siculus: "Erste Ekloge"

Einleitung, Edition, Übersetzung und Kommentar

60,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Calpurnius Siculus verfasste Ende der 50er Jahre n. Chr. ein Gedichtbuch aus sieben Eklogen, um den jungen Kaiser Nero zu preisen. In der 1. Ekloge finden Hirten eine Bauminschrift des Faunus: Der ländliche Gott verheißt eine Goldene Zeit, da Nero den Thron besteigen wird, den der Dichter als Retter aus der Bürgerkriegsgefahr und als einen besseren Augustus stilisiert.

Von den Gedichten sind in den letzten Jahren alle Stücke in Einzelkommentaren erschlossen worden – mit Ausnahme der programmatischen 1. Ekloge, in der sich Calpurnius als poetologischer Erbe nicht nur des ersten römischen Bukolikers Vergil, sondern der gesamten augusteischen Dichtung zu erkennen gibt. Dieses Desiderat liefert nun Anne-Elisabeth Beron: Neben einer umfassenden Einleitung zu Leben und Werk des Dichters bietet der Band einen detaillierten philologischen Kommentar sowie eine Edition mit deutscher Übersetzung. Erstmals in der Forschungsgeschichte finden dabei Glossen aus sämtlichen Handschriften zur 1. Ekloge in einem eigenen Apparat Platz.

"Es [...][lässt] sich unschwer vorhersagen, [...][dass] für Ekloge 1 der 'Vollkommentar' von Beron die schmale Ausgabe von Korzeniewski als Referenz ablösen wird."

Friedemann Weitz, IFB Informationsmittel für Bibliotheken 29, 2021/2
Reihe Palingenesia
Band 124
ISBN 978-3-515-12843-8
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2021
Umfang 346 Seiten
Abbildungen 12 s/w Tab.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch, Sonstige