Rudolf Bentzinger (Hg.), Astrid Breith (Hg.), Catherine Squires (Hg.), Irina Velikodnaja (Hg.)

Deutsch-russische Arbeitsgespräche zu mittelalterlichen Handschriften und Drucken aus Halberstadt in russischen Bibliotheken

(Deutsch-russische Forschungen zur Buchgeschichte, Band 1)
Rudolf Bentzinger (Hg.), Astrid Breith (Hg.), Catherine Squires (Hg.), Irina Velikodnaja (Hg.)

Deutsch-russische Arbeitsgespräche zu mittelalterlichen Handschriften und Drucken aus Halberstadt in russischen Bibliotheken

(Deutsch-russische Forschungen zur Buchgeschichte, Band 1)

26,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Der historische Bestand der Bibliothek des Domgymnasiums in Halberstadt gilt in Fachkreisen als besonders wertvoll. Bereits in den Jahren 1878 und 1881 beschrieb der damalige Rektor des Gymnasiums, Gustav Schmidt, diese Sammlung, die nach 1945 nicht mehr zugänglich war.

Auf einer Arbeitstagung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften konnten erstmalig eine Sichtung der Erschließung deutschsprachiger mittelalterlicher Handschriften in russischen Bibliotheken vorgenommen und der Grundstein für eine zukünftige Zusammenarbeit der Institute gelegt werden.

Der vorliegende Band dokumentiert diese Tagung und enthält Beiträge zur kultur- und sprachgeschichtlichen Spezifik des mitteldeutschen Literaturraums, zur Geschichte des Halberstädter Handschriftenbestands sowie Analysen ausgewählter Textzeugen aus der Dokumentensammlung Gustav Schmidt der Lomonossov-Universität Moskau. Er eröffnet die Reihe Deutsch-russische Forschungen zur Buchgeschichte, die mit Tagungsberichten aus Moskau und Marburg fortgesetzt wird.

ISBN 978-3-515-10267-4
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2012
Umfang 181 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch, Englisch