Hainer Michalske

Die Gutenberg-Reichsausstellung 1940

Ein Beitrag zur nationalsozialistischen Kulturpolitik
Hainer Michalske

Die Gutenberg-Reichsausstellung 1940

Ein Beitrag zur nationalsozialistischen Kulturpolitik

44,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Erfindung des Buchdruckes mit beweglichen metallenen Lettern durch Gutenberg sollte 1940 eine Weltausstellung in Leipzig stattfinden. Die vom Autor aufgedeckten Motive, Gründe und Modalitäten, die zur Aufgabe des internationalen Ausstellungsprojekts führten, enthüllen die (kultur-) politischen und propagandistischen Absichten und Strategien des NS-Regimes.
Die Arbeit ermöglicht einen Blick in bislang verdeckte Arbeitsabläufe, Konfliktstrukturen und komplexe Abstimmungsprozesse zwischen den Reichsministerien, den regionalen und lokalen Institutionen in Sachsen und Leipzig, Köln und Mainz, und sie erschließt Korrespondenzen mit in- wie ausländischen Medienvertretern, Interessengruppen und Lobbyverbänden. Erstmals können die Gestaltungsmöglichkeiten und das Scheitern dieses Vorhabens aus kultur- und propagandapolitischer sowie aus kommunikations- und medienhistorischer Sicht dargestellt und analysiert werden.
Der Band wirft ein neues Licht auf einen bedeutenden Sektor der nationalsozialistischen Kulturpolitik: das Ausstellungswesen, das in der Forschung bisher wenig Berücksichtigung fand.

"Zweifelsohne regt die vorliegende Untersuchung Michalskes … durch seinen hohen wissenschaftlichen Ertrag zu weiteren Forschungen auf diesem Gebiet an und wird hier als grundlegende Literatur anzusehen sein."

Das Historisch-Politische Buch, 2007/5

"So bleibt abschließend nochmals die Bedeutung dieser gelungenen Studie hervorzuheben, die dieser für die Forschung zur nationalsozialistischen Kultur- und Medienpolitik, nicht zuletzt aber auch für die sächsische Landesgeschichte zukommt. Michalske gelingt es, die vielschichtigen Interaktionsebenen der Ausstellungsvorbereitung zusammenzuführen und die verschiedenen Bereiche der geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten – von Architektur bis Werbung – detailliert in ihrer intendierten und bisweilen auch verfehlten Wirkung zu untersuchen."

Neues Archiv für sächsische Geschichte 78, 2007

"… ein wichtiges, ein gutes Projekt"

Ralph Giordano
Reihe Beiträge zur Kommunikationsgeschichte
Band 18
ISBN 978-3-515-08756-8
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2007
Umfang 382 Seiten
Abbildungen 30 s/w Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch