Institut für bankhistorische Forschung e.V. (Hg.), Thorsten Beckers (Schriftl.)

Europäische Finanzplätze im Wettbewerb

27. Symposium des Instituts für bankhistorische Forschung e.V. am 16. Juni 2004 im Hause der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main
Institut für bankhistorische Forschung e.V. (Hg.), Thorsten Beckers (Schriftl.)

Europäische Finanzplätze im Wettbewerb

27. Symposium des Instituts für bankhistorische Forschung e.V. am 16. Juni 2004 im Hause der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main

29,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Inhalt
Joachim v. Harbou: Begrüßung
Reinhard H. Schmidt/ Michael H. Grote: Was ist und was braucht ein „bedeutender Finanzplatz“?
Carl-Ludwig Holtfrerich: Der Finanzplatz Frankfurt im Wettbewerb mit Berlin und anderen Städten seit dem 19. Jahrhundert
Ranald C. Michie: The City of London as a European Financial Centre in the Twentieth Century
Diskussion
Andreas Resch: Wien – die wechselvolle Entwicklung eines Finanzplatzes in Zentraleuropa
Tobias Straumann: Der kleine Gigant: Der Aufstieg Zürichs zu einem internationalen Finanzplatz
Podiumsdiskussion: Hans D. Barbier (Moderation), Rolf-E. Breuer, Peter Coym, Hans-Helmut Kotz, Alois Rhiel, Reinhard H. Schmidt: Spezialisierung der Geschäfte, Zentralisierung der Aufsicht, Deregulierung des Arbeitsmarktes, Finanzinnovationen, Wirtschaftswachstum: Gibt es einen „Königsweg“ für den Finanzplatz Frankfurt?
Reihe Bankhistorisches Archiv – Beihefte
Band 45
ISBN 978-3-515-08853-4
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2006
Umfang 194 Seiten
Abbildungen 7 s/w Abb., 26 s/w Tab.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch, Englisch