Geschichte der Wegwerfgesellschaft

Die Kehrseite des Konsums

Geschichte der Wegwerfgesellschaft

Die Kehrseite des Konsums

21,90 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

[E]ine kompakte Pflichtlektüre für aufgeklärte Konsumenten.

Iris Rechner, Die Rheinpfalz, 25.02.2020

Früher oder später wird alles weggeworfen. In der Konsumgesellschaft wandern aber auch gebrauchsfähige und neuwertige Produkte auf den Müll. Solche Verhaltensweisen sind das Ergebnis eines langfristigen Prozesses, entstanden über einen Zeitraum von anderthalb Jahrhunderten. Vorläufer waren die USA, die Bundesrepublik Deutschland zog nach. Angefangen hat es um die Jahrhundertwende mit Hygieneartikeln wie Toilettenpapier, Monatsbinden, Windeln und Papiertaschentüchern; nach dem Zweiten Weltkrieg kamen bald eine Vielzahl weiterer Wegwerfartikel hinzu: Pappbecher und Plastikgeschirr, Nylonstrümpfe und Kugelschreiber, Rasierklingen, Getränkedosen und vieles andere mehr. Wolfgang König zeigt, wie die Wirtschaft und die Konsumenten gemeinsam das Wegwerfen zur Routine gemacht haben – und diskutiert Möglichkeiten, die Wegwerfgesellschaft zu überwinden.

"Für seine schmalen 140 Textseiten hat Wolfgang König eine beachtliche Zahl von Quellen durchforstet."

Ulla Fölsing, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2020/16

" Das Buch ist [...] mehr fundierte Analyse denn Ratgeber"

wig, LEO, 27.12.2019

"Eine aktuelle Lektüre zum fundierten Mitreden."

Zeitzeichen 04/2020

"als Einstieg hilfreich und überzeugt als Zeitgeschichte des Wegwerfens"

Andreas Ludwig, H-Soz-Kult.

"verständlich und überzeugend"

Joachim Weigelt , ekz.bibliotheksservice

"eine kompakte Pflichtlektüre für aufgeklärte Konsumenten."

Iris Rechner, Die Rheinpfalz, 25.02.2020

"…sind seine Erkenntnisse im wahrsten Sinne des Wortes grenzüberschreitend."

Rita Flubacher, Tages-Anzeiger, 23.12.2019
ISBN 978-3-515-12500-0
Medientyp Buch - Gebunden mit Schutzumschlag
Auflage 1.
Copyrightjahr 2019
Umfang 168 Seiten
Format 13,0 x 21,0 cm
Sprache Deutsch