Michael Zimmermann (Hg.)

Zwischen Erziehung und Vernichtung

Zigeunerpolitik und Zigeunerforschung im Europa des 20. Jahrhunderts
Michael Zimmermann (Hg.)

Zwischen Erziehung und Vernichtung

Zigeunerpolitik und Zigeunerforschung im Europa des 20. Jahrhunderts

83,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Die historische Forschung zur deutschen Zigeunerpolitik konzentrierte sich bisher auf die Jahre 1933 bis 1945. Wenn aber der spezifische geschichtliche „Ort“ der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik gegen die Zigeuner bestimmt werden soll, gilt es darüber hinaus die Wandlungen des Diskurses über die Zigeuner, die Kontinuitäten und Diskontinuitäten in der Zigeunerpolitik in Europa und Deutschland, die Rolle der Wissenschaften und die Handlungsspielräume der Betroffenen zu analysieren.
Die Autoren, die sich diesen Fragen aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Disziplinen widmen, kommen aus Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, den Niederlanden, Österreich, Rumänien, der Schweiz und den USA.

Aus dem Inhalt
Vorwort

I. Problemaufrisse:
Michael Zimmermann: Zigeunerpolitik und Zigeuner-Diskurse im Europa des 20. Jahrhunderts
Klaus-Michael Bogdal: „Dieses schwartz, ungestaltet und wildschweiffige Gesind“. Symbolische Codierung und literarische Diskursivierung der „Zigeuner“ vor 1800
Jakob Tanner: Eugenik und Rassenhygiene in Wissenschaft und Politik seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert: Ein historischer Überblick

II. Zigeunerpolitik und Zigeunerdiskurse im 20. Jahrhundert. Länderstudien:
Elenea Marushiakova / Vesselin Popov: Zigeunerpolitik und Zigeunerwissenschaft in Bulgarien (1919-1989)
Viorel Achim: Gypsy Research and Gypsy Policy in Romania, 1920-1950
Michael Stewart: Die Roma und der ungarische Kommunismus. Eine Fallstudie
Gerhard Baumgartner / Florian Freund: Der Holocaust an den österreichischen Roma und Sinti
Thomas Meier: Zigeunerpolitik und Zigeunerdiskurs in der Schweiz 1850-1970
Leo Lucassen: Gypsy Research and Gypsy Policy in the Netherlands (1850-1970) in a Comparative Perspective
David Mayall: „Britain’s most demonised people?“: political responses to Gypsies and Travellers in twentieth century England
Denis Peschanski: Zigeuner in Frankreich 1912-1969: Eine Periode durchgehender Stigmatisierung
Walther L. Bernecker: Von der Repression zur Assimilation: Zigeunerpolitik im Spanien des 20. Jahrhunderts

III. Die nationalsozialistische Zigeunerverfolgung und die rassenhygienische Forschungsstelle im Reichsgesundheitsamt:
Guenter Lewy: Heinrich Himmler, the SS Office Ahnenerbe, and the Gypsy Question
Martin Luchterhandt: Robert Ritter und sein Institut: Vom Nutzen und Benutzen der „Forschung“
Eve Rosenhaft: Wissenschaft als Herrschaftsakt: Die Forschungspraxis der Ritterschen Forschungsstelle und das Wissen über Zigeuner
Anne Cottebrune: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft, der NS–Staat und die Förderung rassenhygienischer Forschung: „Steuerbare“ Forschung durch Gleichschaltung einer Selbstverwaltungsorganisation?
Patrick Wagner: Kriminalprävention qua Massenmord. Die gesellschaftsbiologische Konzeption der NS-Kriminalpolizei und ihre Bedeutung für die Zigeunerverfolgung
Michael Zimmermann: Die Entscheidung für ein Zigeunerlager in Auschwitz–Birkenau
Karola Fings: Die „gutachtlichen Äußerungen“ der Rassenhygienischen Forschungsstelle und ihr Einfluss auf die nationalsozialistische Zigeunerpolitik

IV. Kriminalwissenschaft, Zigeunerforschung und Zigeunerpolitik in Deutschland nach 1945:
Imanuel Baumann: Kriminalwissenschaft zwischen Aussonderung und Resozialisierung
Gilad Margalit: Zigeunerpolitik und Zigeunerdiskurs im Deutschland der Nachkriegszeit
Peter Widmann: Auszug aus den Baracken. Der Aufstieg der Sozialpädagogik und die deutsche Kommunalpolitik gegenüber „Zigeunern“ seit 1945

Literaturverzeichnis — Namensverzeichnis — Abkürzungsverzeichnis — Autorenverzeichnis

"Die spezifische Zusammenstellung der Aufsätze gewährt einen präzisen Einblick in das arbeitsteilige Vorgehen und die Praxisrelevanz der wissenschaftlichen Wissensproduktion. Die fundierten Quellenkenntnisse der Autorinnen und Autoren überzeugen und die Blickweisen der Verfasser vermitteln neue Einsichten in das Geschehen."

Anne Klein, http://library.fes.de/fulltext/afs/htmrez/81199.htm

"... Die Herausgabe des Bandes ist äußerst verdienstvoll und sehr zu begrüßen, zumal es sich nicht nur auf die Rekonstruktion der Geschehnisse und die Ursachenforschung beschränkt, sondern auch auf die Selbstreflexion und auf das Verstehen von Entwicklungen 'langer Dauer', auf eine Archäologie der Moderne, zielt. Er beleuchtet nicht nur einen wichtigen Bereich der Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft, sondern betrachtet auch in einen bis dahin nicht gekannten Breite die Zigeunerpolitik und Zigeunerforschung in Europa des 20. Jahrhunderts. Insofern ist das Buch eine unentbehrliche Informationsquelle und Arbeitgrundlage für künftige Forschungen zu diesem Thema."

Hubert Kolling, Geschichte, Politik und ihre Didaktik, 2008/1+2
Reihe Beiträge zur Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Band 3
ISBN 978-3-515-08917-3
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2007
Umfang IV, 591 Seiten
Abbildungen 10 s/w Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch, Englisch