Stefan Pfeiffer


Kurzporträt

Stefan Pfeiffer (Jahrgang 1974), Professor für Alte Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, wurde nach dem Studium der Geschichte, Ägyptologie und Klass. Archäologie (Magister), Kath. Theologie und Geschichte (1. Staatsexamen) im Jahr 2004 an der Universität Trier in Alter Geschichte, Ägyptologie und Papyrologie promoviert.

2007 erfolgte die Habilitation in Alter Geschichte ebenfalls in Trier. Im Anschluss war er an den Universitäten Mannheim und Münster tätig, bis er 2010 auf die Professur für Antike und Europa an der TU Chemnitz berufen wurde. Hier war er auch Dekan, bis er 2013 einen Ruf auf den Lehrstuhl für Alte Geschichte in Halle erhielt.

Von 2015 bis 2017 leitete er als Erster Vorsitzender die Mommsengesellschaft.

Forschungsschwerpunkte

Stefan Pfeiffer forscht über das Griechisch-Römische Ägypten, den Herrscherkult und das antike Judentum. Besonders Augenmerkt legt er dabei auf religionsgeschichtliche Aspekte im Schnittpunkt verschiedener Kulturen und auf Fragen der Repräsentation von Herrschaft.

Veröffentlichungen zu folgenden Themen

Neben bisher vier Kommentarwerken zu teils mehrsprachigen Inschriften aus Ägypten hat Stefan Pfeiffer auch Bücher im Bereich der hellenistischen und römischen Geschichte geschrieben, ebenso wie er zwei Studien zum Herrscherkult in ptolemäischer und römischer Zeit und einen Kommentar zum 3. Makkabäerbuch verfasst hat. Daneben ist er (Mit-)Herausgeber mehrerer Sammelbände zu den besagten Themenbereichen.

Stefan Pfeiffer

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Stefan Pfeiffer

Der römische Kaiser und das Land am Nil
Kaiserverehrung und Kaiserkult in Alexandria und Ägypten von Augustus bis Caracalla (30 v. Chr. - 217 n. Chr.)

70,00 €*

Details
Vom hellenistischen Osten zum römischen Westen
Ausgewählte Schriften zur Alten Geschichte

80,00 €*

Details