FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 14,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Franz Gustav Kollmann

Robert Musil und die Mathematik

1. Auflage 2007.
87 S., 1 s/w Abb., 2 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09128-2

Kurztext

Der Band geht den Bezügen zur Mathematik in den kanonischen Texten Robert Musils nach: in den Romanen "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß", "Der Mann ohne Eigenschaften" und im Essay "Der mathematische Mensch". Ferner setzt sich der Autor mit der Mathematik im literarischen Nachlass Musils auseinander und fragt, welche Kenntnisse Musil von der Grundlagenkrise der Mathematik am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts gehabt haben kann.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Jürgen Elvert (Hrsg.), Matthias Asche (Hrsg.), Birgit Aschmann (Hrsg.), Markus A. Denzel (Hrsg.), Jan Kusber (Hrsg.), Sönke Neitzel (Hrsg.), Joachim Scholtyseck (Hrsg.), Thomas Stamm-Kuhlmann (Hrsg.)
Historische Mitteilungen 31 (2019)
Vom Deutschen Bund über den Norddeutschen Bund zum Neuen Deutschen Bund (1866–1870), Teil 2: Die Neuordnung in Norddeutschland nach der Zerschlagung des Deutschen Bundes / Die Großmächte und Süddeutschland

...mehr

Wolfgang Hübner
"Disiecti membra poetae"
Neue Spuren des astrologischen Lehrdichters Dorotheos von Sidon

...mehr