FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 79,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Hendrik Obsieger

Plutarch: "De E apud Delphos" / Über das Epsilon am Apolltempel in Delphi

Einführung, Ausgabe und Kommentar

2013.
417 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-10606-1

Kurztext

In dem Dialog De E apud Delphos tragen mehrere Sprecher verschiedene Erklärungen vor, warum es am delphischen Apolltempel ein geheimnisvolles Epsilon gab, das, sagte man, eine Gabe der berühmten Sieben Weisen war. Die Sprecher ziehen u. a. pythagoreische Zahlensymbolik, Musiktheorie, Logik, Elementenlehre, Homerexegese, platonische Ontologie und nicht zuletzt Phänomene des delphischen Umfelds und des Apoll-Kults heran.

Erstmals liegt mit diesem Band ein umfassender Kommentar zu dem Werk vor, das als Schlüssel zu Plutarchs Philosophie gedeutet worden ist. Hendrik Obsieger erklärt den Dialog sprachlich und sachlich im Detail und gelangt auf dieser Basis zu einer eigenständigen Interpretation. Für die Ausgabe sind die mittelalterlichen Plutarch-Manuskripte am Original geprüft und teilweise neu bewertet worden. Der Text wurde an einigen Stellen verbessert, der kritische Apparat enthält vergessene, aber erwägenswerte Korrekturvorschläge früherer Gelehrter und neue Konjekturen.

Rezensionen

"Mit seiner analytischen Methode hat er ein allseitiges Referenzwerk zustande gebracht, das für jeden Gelehrten, der an den delphischen Dialogen interessiert ist, sehr wertvoll sein wird."
Sven-Tage Teodorsson, Gnomon 88, 2016/8

"Jeder künftige Kommentar zu Plutarchs Moralia wird sich an Obsiegers Buch messen lassen müssen."
Tobias Thum, Bryn Mawr Classical Review, 2014.10.46

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Helga Scholten, Das Historisch-Politische Buch, 2015/1

Geert Roskam, L’Antiquité Classique 84, 2015

Katharina Comoth, Philosophischer Literaturanzeiger 67, 2014/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Andreas Braune (Hrsg.), Michael Dreyer (Hrsg.)
Republikanischer Alltag
Die Weimarer Demokratie und die Suche nach Normalität

...mehr

Michal Morawetz
Romantik in Böhmen
Die Grundlagen des philosophischen Denkens des Grafen Georg von Buquoy

...mehr