FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 24,90
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Manfred Rolfes

Kriminalität, Sicherheit und Raum

Humangeographische Perspektiven der Sicherheits- und Kriminalitätsforschung

2015.
211 S., 40 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10635-1

Kurztext

Erstmals für den deutschsprachigen Raum liegt ein geographisches Lehrbuch vor, das sich in kompakter Form mit den Zusammenhängen von (Un-) Sicherheit, Kriminalität und Raum befasst. Auf Basis einer umfassenden Quellenrecherche skizziert und diskutiert Manfred Rolfes aus einer konstruktivistischen Perspektive die zentralen Aspekte einer humangeographischen Sicherheits- und Kriminalitätsforschung.

Traditionelle und zeitgenössische Ansätze der Kriminalgeographie werden ebenso kritisch in den Blick genommen wie Methoden zur Beobachtung und Analyse des Zusammenhangs von Sicherheit, Kriminalität und Raum, raumorientierte Präventionspolitiken und Sicherheitsproduktionen oder Beobachtungen über urbane (Un-) Sicherheiten.

Ein Blick auf das Forschungsfeld aus globaler und geopolitischer Perspektive rundet die Einführung ab. Alle behandelten Themenbereiche werden (raum-) theoretisch durchleuchtet und mit anschaulichen Fallbeispielen verdeutlicht.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

"Das Buch von Rolfes […] ist, auch aufgrund der didaktisch klugen Aufbereitung, jedem zu empfehlen, der sich einen Eindruck von der Komplexität dieses Themas machen will. […] Entsprechend ist das Buch 'Pflicht' für all diejenigen, die wissen, dass Kriminalität räumlich unterschiedlich verteilt ist, die wissen wollen, warum das so ist und die sich mit der Frage beschäftigen, welche kriminalpräventiven Schlussfolgerungen man daraus ziehen kann."
Thomas Feltes, Polizei-Newsletter, 19.10.2015

"…ein gelungener Einstieg in die humangeographische Sicherheits- und Kriminalitätsforschung, da es einen Überblick über das Forschungsfeld bietet und somit eine gute Orientierung verschafft."
Svenja Keitzel, Kriminologisches Journal 49, 2017/1

"Sein Buch eignet sich […] durch seine Übersichtlichkeit für Jungwissenschaftler/-innen und auch besonders für Studierende als Einstieg in das Themenfeld. Die zahlreichen Illustrationen und die Durchstrukturierung in viele Unterkapitel erleichtern die Orientierung im Text. Für die Prämisse, Räume und vor allem Raumattribute nicht als gegeben, sondern als gesellschaftlich produziert aufzufassen, leistet das Buch einen wertvollen Beitrag, weil es die theoretischen Überlegungen immer wieder mit sehr praktischen Problemen in Beziehung setzt."
Dr. Marius Otto, Geographische Zeitschrift 104, 2017/2

"[D]er vorliegende Band [kann] als Einstieg ins Thema insbesondere für Studierende nur empfohlen werden."
Bernd Belina, Erdkunde 69/3, 2015

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Geographie aktuell & Schule 223, 2016

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Günther Schulz (Hrsg.)
Ordnung und Chaos
Trends und Brüche in der Wirtschafts- und Sozialgeschichte

...mehr

Wolfgang Breul (Hrsg.), Kurt Andermann (Hrsg.)
Ritterschaft und Reformation

...mehr