1813 im europäischen Kontext

1813 im europäischen Kontext

63,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Im Zusammenhang mit den antinapoleonischen Kriegen erlebten die Gesellschaften Europas die Aufhebung traditioneller Beschränkungen: Staatliche Grenzen wurden verlegt, Handelsströme umgeleitet, politische Ordnungsmodelle und Genderkonzepte hinterfragt und neue Verfassungen erlassen. Doch gleichzeitig setzten diese Erfahrungen Abwehrprozesse in Gang, welche die "Entgrenzungen" wieder einhegen sollten. Diesen dialektischen Entwicklungen wie Grenzüberwindung und Nationalisierung, Demokratisierung und Stärkung der Monarchie, Judenemanzipation und Antisemitismus ist der Band gewidmet.

Nach einer Rekapitulation der Erinnerungskonjunkturen um die Leipziger Völkerschlacht nehmen die Beiträge die Ambivalenzen von traditionalen und innovativen Elementen in den Blick, die die Gesellschaften während und nach den antinapoleonischen Kriegen geprägt haben. Die immense Reichweite der Veränderungen wird durch den interdisziplinären Zugang deutlich, indem die Ereignisse und ihre Folgen nicht nur für die Bereiche Politik, Wirtschaft, Militär und Gesellschaft analysiert, sondern auch aus musik- und literaturwissenschaftlicher sowie emotions- und medizinhistorischer Perspektive beleuchtet werden.

Reihe Historische Mitteilungen – Beihefte
Band 89
ISBN 978-3-515-11042-6
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2015
Verlag Franz Steiner Verlag
Umfang 302 Seiten
Abbildungen 6 s/w Abb., 9 s/w Zeichn.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch

Empfehlungen für Sie

Jürgen Elvert (Hg.), Birgit Aschmann (Hg.), Markus A. Denzel (Hg.), Jan Kusber (Hg.), Joachim Scholtyseck (Hg.), Thomas Stamm-Kuhlmann (Hg.)
Historische Mitteilungen 26 (2013/2014)
Thomas Stamm-Kuhlmann (Hg.), Jürgen Elvert (Hg.), Birgit Aschmann (Hg.), Jens Hohensee (Hg.)
Geschichtsbilder