Annales Mercaturae 6 (2020)

Information und Resilienz in der Stadt des 12. bis 16. Jahrhunderts

Annales Mercaturae 6 (2020)

Information und Resilienz in der Stadt des 12. bis 16. Jahrhunderts

47,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Das Jahrbuch Annales Mercaturae bietet ein internationales Forum für handelsgeschichtliche Forschungen. Der Begriff des Handels wird dabei bewusst weit gefasst und schließt neben klassischen wirtschaftsgeschichtlichen Themen auch herrschafts-, rechts-, sozial- und kommunikationsgeschichtliche Fragestellungen und Methoden mit ein.

Die Beiträge dieser Ausgabe befassen sich mit dem Thema der Gewinnung, Verarbeitung und Deutung von Informationen als Konzept eines resiliencing in Politik und Ökonomie. Nach einführenden Überlegungen zur Resilienz durch Information, werden Informations- bzw. Wissensmanagement und Medien des resiliencing in italienischen und oberdeutschen Unternehmen des 14. bis 16. Jahrhunderts und ein exemplarisches Familienunternehmen der Augsburger Paumgartner als resiliente Unternehmerdynastie behandelt. Risiko, Sicherheit und Resilienz werden anhand von Seeversicherungen Venedigs, eine strukturelle Resilienz und individuelles Risiko in genuesischen Commenda-Partnerschaften und Resilienz durch Informationspolitik des Consiglio dei Dieci in Venedig erörtert. Schließlich untersucht eine Studie die Anpassungsfähigkeiten der Ratselite und die Resilienzressourcen während der Getreidepreiskrisen in Basel um 1500.

Reihe Annales Mercaturae
Band 6
ISBN 978-3-515-13144-5
Medientyp E-Book - PDF
Copyrightjahr 2021
Umfang 174 Seiten
Abbildungen 10 farb. Abb., 9 s/w Tab.
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen

Empfehlungen für Sie