Kleidung zwischen Konjunktur und Krise

Eine Branchengeschichte des deutschen Textileinzelhandels 1914 bis 1961

Kleidung zwischen Konjunktur und Krise

Eine Branchengeschichte des deutschen Textileinzelhandels 1914 bis 1961

116,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Balder ist ein Standardwerk gelungen.

Wilfried Reininghaus, Westfälische Forschungen 2020 

Auf Basis bislang nicht herangezogener Quellen aus privaten und öffentlichen Archiven legt Uwe Balder eine umfassende Geschichte des deutschen Textileinzelhandels vor. Er arbeitet bedeutende Entwicklungslinien der Branche heraus und verknüpft diese mit der konkreten Entwicklung von vier Textilunternehmen: Bamberger & Hertz/Hirmer, Schocken/Merkur, Hettlage sowie J.G. Becker. Balder kann so Kontinuitäten und Brüche im Verlauf von knapp sechs Jahrzehnten sichtbar machen – ausgehend vom Kaiserreich, über die erste deutsche Demokratie, hinein in die NS-Diktatur und schließlich einmündend in die frühe Bundesrepublik. Es zeigt sich deutlich: Der Verkauf von Kleidung zwischen Konjunktur und Krise war und ist eine Erzählung vom Aufstieg und Niedergang, von Prosperität und Depression sowie vom Ringen um den angemessenen Platz dieser Branche in Deutschland.

ISBN 978-3-515-12706-6
Medientyp E-Book - PDF
Auflage 1.
Copyrightjahr 2020
Verlag Franz Steiner Verlag
Umfang 726 Seiten
Abbildungen 40 s/w Abb., 133 s/w Tab.
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen