Arno Strohmeyer (Hg.), Joachim Bahlcke (Hg.)

Konfessionalisierung in Ostmitteleuropa

Wirkungen des religiösen Wandels im 16. und 17. Jahrhundert in Staat, Gesellschaft und Kultur
Arno Strohmeyer (Hg.), Joachim Bahlcke (Hg.)

Konfessionalisierung in Ostmitteleuropa

Wirkungen des religiösen Wandels im 16. und 17. Jahrhundert in Staat, Gesellschaft und Kultur

60,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Der Band enthält Beiträge zum Thema: Konfessionalisierung als wissenschaftliches Paradigma — Frühmoderne Staatsbildung und Bedeutung des Konfessionellen — Ständische Kultur und Konfessionalisierung — Sozialverfassung und Konfessionalisierung — Ausblick: Die Grenzen der Konfessionalisierung. Die Folgen der Gegenreformation für die Habsburgerländer (1650-1781)

"Der vorliegende Band ist über sein eigentliches Thema hinaus von großer Bedeutung, die sich aus der nicht zuletzt in dieser Zeitschrift geführten Debatte um die Lage des Faches Osteuropäische Geschichte ergibt. Entgegen dem Kassandraruf einer Selbstisolation des Faches zeugt der hier vorgestellte Titel von einer großen Lebendigkeit der Ostmitteleuropahistorie." osteuropa

"…ein sehr wichtiger Beitrag zur Erforschung der Konfessionalisierung in den Habsburgischen Ländern. Für die zukünftige internationale Forschung wurde so ein Grundstein gelegt."
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung

ISBN 978-3-515-07583-1
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 1999
Umfang 439 Seiten
Abbildungen Frontisp., 7 Abb., 1 Kte.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch