Silviana Galassi

Kriminologie im Deutschen Kaiserreich

Geschichte einer gebrochenen Verwissenschaftlichung
Silviana Galassi

Kriminologie im Deutschen Kaiserreich

Geschichte einer gebrochenen Verwissenschaftlichung

80,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Warum werden Verbrechen begangen? Steckt das Böse in den biologischen Anlagen oder ist das soziale Umfeld für die Kriminalität verantwortlich? Gibt es geborene Verbrecher?
Ende des 19. Jahrhunderts werden diese Fragen zum Ausgangspunkt einer neuen Wissenschaft, der Kriminologie.

Warum beginnen Mediziner und Soziologen gerade zu dieser Zeit, Kriminalität wissenschaftlich zu erforschen? Welche Theorien werden entwickelt und diskutiert? Und welche Rolle spielt die Kriminalpolitik bei der Entwicklung der neuen Wissenschaft? Ist die Kriminologie an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert überhaupt eine Wissenschaft? Diese Fragen werden hier für das Deutsche Kaiserreich erstmals eingehend und auf einer sehr breiten Quellengrundlage untersucht.

"… Galassi’s work combines abundant research, detailed analysis, and clear argumentation to make a valuable contribution to the literature of German criminology, scientific professionalization, and bourgeois culture in the Kaiserreich."

Elun Gabriel, www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=12561

"Galassis Studie ist sehr gut lesbar geschrieben, ihre Kapitelüberschriften zeugen von Sprachwitz, sie hat sich fleißig durch die zeitgenössische Literatur gearbeitet und diese für ihre Fragestellung überzeugend strukturiert. […] Galassi ist ein wichtiger Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte der Kriminologie und der Frühgeschichte der deutschen Strafrechtsreform gelungen."

Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 123, 2006

"Sie belegt in ihrer Analyse… präzise und überzeugend die Geschichte einer gebrochenen Verwissenschaftlichung"

Rechtsgeschichte 10, 2007

"Wer künftig mit der Rechtsgeschichte, der Kriminologie, der Historischen Kriminalitätsforschung und ganz allgemein mit der Sozialgeschichte des späten 19. Und frühen 20. Jahrhunderts zu tun hat, wird an dem mit deutscher Gründlichkeit geschriebenen Werk von Silviana Galassi nicht vorbeikommen."

Das Historisch-Politische-Buch 54, 2006/2

"Silviana Galassi hat ein spannendes Buch geschrieben, das ich jedem zur Lektüre empfehlen kann, der sich für die Geschichte der Kriminologie interessiert."

Kriminologisches Journal 39, 2007/2

"Die Lektüre des glänzend formulierten Buchs ist auch für nicht primär an geschichtlichen Zusammenhängen Interessierte ein Gewinn."

Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 29, 2007/1+2

"eine anregend geschriebene Studie. … Die durch das Konzept der Verwissenschaftlichung gewonnenen Schlüsse sind sehr geeignet, auch die fortgeschrittene Diskussion zur Geschichte der Kriminologie zu bereichern."

H-Soz-Kult
ISBN 978-3-515-08352-2
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2004
Umfang 452 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch