Wo bleibt die Aufklärung?

Aufklärerische Diskurse in der Postmoderne. Festschrift für Thomas Stamm-Kuhlmann

Wo bleibt die Aufklärung?

Aufklärerische Diskurse in der Postmoderne. Festschrift für Thomas Stamm-Kuhlmann

64,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Wo bleibt die Aufklärung in Zeiten postmoderner Weite und fundamentalistischer Willkür? Die Autorinnen und Autoren widmen sich dem Thema aus drei Perspektiven: Zum einen untersuchen sie, was Aufklärung wissenschaftstheoretisch bedeuten kann. Zweitens ermitteln sie die Potenziale, die in der Beschäftigung mit der Epoche Aufklärung stecken. Schließlich analysieren die Beiträge aufklärerische Diskurse. So setzen sich die Texte in der Festschrift für Thomas Stamm-Kuhlmann mit dem aufklärerischen Impetus mittelalterlicher Karten, Hayden Whites oder Michel Foucaults auseinander; sie bieten einen Einblick in die Paradoxien der dänischen oder amerikanischen Aufklärung; und sie verweisen auf die aufklärerischen Wurzeln der europäischen Idee, von Volkssouveränität, Rechtsstaat und Gewaltenteilung, der hygienischen Volkserziehung in der DDR oder der Auseinandersetzung mit Geschichtsrevisionismus und Postmoderne.
Reihe Historische Mitteilungen – Beihefte
Band 84
ISBN 978-3-515-10423-4
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2013
Umfang 372 Seiten
Abbildungen 12 s/w Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch