Transatlantische historische Studien

Die Transatlantischen historischen Studien sind eine Schriftenreihe des Deutschen Historischen Institutes Washington. Sie veröffentlichen Studien auf dem Gebiet der transatlantischen Beziehungen oder der Nordamerikaforschung von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Die bislang erschienenen Arbeiten reichen von kulturhistorischen über diplomatiegeschichtliche bis hin zu biographischen Untersuchungen. Historische Vergleiche finden sich ebenso wie detaillierte Fallstudien.

Eingehende Manuskripte werden in einem Peer Review-Verfahren bewertet und von der Redaktion betreut. Es können alle Buchprojekte eingesendet werden, die sich mit den oben genannten Themenbereichen befassen. Manuskripte, die mit dem Franz Steiner Preis für Transatlantische Geschichte ausgezeichnet werden, werden in die Schriftenreihe aufgenommen. Alle Neuerscheinungen werden open access publiziert. 

Shortcut

> die Reihe im Überblick

Herausgegeben vom

German Historical Institute

1607 New Hampshire Avenue NW
Washington DC 20009-2562
USA
info@ghi-dc.org

Redaktion

Axel Jansen
Simone Lässig
Carolin Liebisch-Gümüş
Mario Peters
Claudia Roesch

Transatlantische historische Studien


Rahmendaten

ISSN 0941-0597 (Print)

ISSN 2699-3856 (Online)

Begründet: 1992

Format: 15,5 x 22,8 cm

Publikationssprachen: Deutsch, Englisch

Begutachtungsverfahren: Peer Review

Veröffentlichungshinweise

Wir möchten Sie bitten, Manuskriptvorschläge an unsere Programmplanung oder an das DHI Washington (PD Dr. Axel Jansen, a.jansen@ghi-dc.org) zu richten. Das Manuskript darf bisher nicht veröffentlicht sein (auch nicht in anderen Sprachen) und während des Begutachtungsverfahrens nicht andernorts zur Publikation eingereicht werden. Eingereichte Manuskripte müssen inhaltlich abgeschlossen sein, wir akzeptieren keine vorläufigen oder unvollständigen Versionen. Formale Vorgaben oder ein bestimmter Zitierstil müssen für die Einreichung von Manuskripten noch nicht berücksichtigt werden.

Jedes Manuskript durchläuft ein Peer Review-Verfahren. Der Begutachtungsprozess kann die Annahme, Aufforderung zur Überarbeitung oder Ablehnung des Manuskripts ergeben. Hierüber werden Sie per E-Mail informiert. Wir bemühen uns, innerhalb von 3 Monaten nach Manuskripteingang eine Entscheidung zu treffen.

Für die Open Access-Publikation angenommener Werke übernimmt das DHI Washington in der Regel die Kosten und besorgt das Lektorat.

Ihr Manuskript wurde für die Transatlantischen Historischen Studien angenommen, Sie haben Ihren Verlagsvertrag schon in der Hand, und nun möchten Sie wissen, wie es weitergeht? Hier können Sie sich einen Leitfaden herunterladen, der Ihnen einen Überblick gibt über den Weg vom Manuskript zum Buch sowie die Zitierrichtlinien unserer Reihen. Jedoch hat jedes Projekt seine Eigenheiten, und wir setzen eher auf maßgeschneiderte Lösungen als auf Standardisierung bis ins letzte i-Tüpfelchen. Daher schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

Vom Manuskript zum Buch

Bitte beachten Sie unsere Selbstarchivierungsregeln und Hinweise zur Nutzung von PDF-Sonderdrucken: Selbstarchivierungsregeln

Die Ethikrichtlinien des Verlages finden Sie hier: Ethikrichtlinien

Zum Abonnement

Sie möchten die Reihe zur Fortsetzung bestellen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schreiben Sie uns:

Kontaktformular

Die neuesten Bände

Ideale und Interessen
Die mitteleuropäische Wirtschaft im Amerikanischen Bürgerkrieg

64,00 €*

Details
Selling Weimar
German Public Diplomacy and the United States, 1918–1933

72,00 €*

Details
Die Lehren des Luftkriegs
Sozialwissenschaftliche Expertise in den USA vom Zweiten Weltkrieg bis Vietnam

66,00 €*

Details
Settlers as Conquerors
Free Land Policy in Antebellum America

52,00 €*

Details
Operation Crossroads Africa, 1958–1972
Kulturdiplomatie zwischen Nordamerika und Afrika

64,00 €*

Details

Zum Fachbereich