FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 85,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Andrea Bréard

Re-Kreation eines mathematischen Konzeptes im chinesischen Diskurs

"Reihen" vom 1. bis zum 19. Jahrhundert.

1. Auflage 1999.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-07451-3

Kurztext

Die vorliegende Reise durch fast zwei Jahrtausende chinesischen mathematischen Denkens, erzählt anhand eines ausgewählten Begriffs ("Reihen"), stellt einen bedeutenden Beitrag zur Erforschung der Mathematikgeschichte und zu den Fragen des Umgangs mit Texten hohen Alters, der Universalität von Objekten und den Besonderheiten chinesischer Argumentationsmodi dar.

Es sind dies Fragen, auf welche die Autorin durch anschauliche Auseinandersetzung mit chinesischen Primärquellen und eine eingehende mathematische Analyse auch dem Nichtfachmann verständliche Antworten gibt, welche sich durch philologische Sensibilität, ein hoch entwickeltes Problembewußtsein und einen hohen Grad an methodologischer Reflexion auszeichnen.

Der eindrucksvolle Überblick über das gesamte tradierte mathematische Schrifttum Chinas wird zudem dokumentiert durch einen Übersetzungsteil, der die Erschließung bisher unbearbeiteter oder nur unzureichend erforschter Quellen ermöglicht. – Die Arbeit wurde von der Fondation Sino-Française pour l’Éducation et la Culture mit dem Prix de thèse 1998 ausgezeichnet.

"It is an impressive work by a young scholar at the beginning of her career, and historians of mathematics can doubtless look forward to further contributions from an author who is to be congratulated for an outstanding first work, and an excellent piece of scholarship." Centaurus

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Thomas Leinkauf (Hrsg.), Stephan Meier-Oeser (Hrsg.)
Harmonie und Realität
Beiträge zur Philosophie des späten Leibniz

...mehr

Antje Schloms
Institutionelle Waisenfürsorge im Alten Reich 1648–1806
Statistische Analyse und Fallbeispiele

...mehr