FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 60,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Klaus-Peter Horn (Hrsg.), Heidemarie Kemnitz (Hrsg.)

Pädagogik Unter den Linden

Von der Gründung der Berliner Universität im Jahre 1810 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts

1. Auflage 2002.

Gebunden
ISBN 978-3-515-07760-6

Kurztext

Obwohl sich die Pädagogik erst im 20. Jahrhundert als wissenschaftliche Disziplin etablierte, ist sie an der Berliner Universität Unter den Linden als Fach von Beginn an in Vorlesungen und Seminaren präsent.
Der Band zeichnet die Geschichte des Universitätsfaches Pädagogik an der Berliner Universität von 1810 bis zur Gegenwart nach. Aus dem breiten personellen Spektrum der Pädagogik Lehrenden stehen neben Himly, einem Privatdozenten, der für die Frühphase interessant ist, mit Schleiermacher, Beneke, Trendelenburg, Paulsen, Dilthey, Münch, Spranger, Alt und Deiters die bekannteren Fachvertreter im Mittelpunkt.
Daneben wird auch die Institutionalisierung der Erziehungswissenschaft an der Berliner Universität im Pädagogischen Seminar, dem Institut für politische Pädagogik, der Pädagogischen Fakultät, der Sektion Pädagogik „F.A.W. Diesterweg“ und schließlich ihre Neuformierung nach 1990 dargestellt.

"Insgesamt zeichnen sich die Beiträge dieses lesenswerten Bandes durch fundierte quellennahe Arbeiten aus, die den Forschungsprozess wie auch den Forschungsstand verdeutlichen und zur Weiterarbeit, insbesondere in der jüngeren Geschichte, anregen. Für eine Geschichte der Disziplin, die hier im Spiegel einer der führenden Universitäten gezeigt wird, ist damit ein gutes Fundament gelegt." Zeitschrift für Pädagogik

"…die Beiträge bieten viel Erhellendes und Weiterführendes. Sie sind zudem durchweg kenntnisreich, solide und verständlich geschrieben." Historische Zeitschrift

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Michael Rathmann (Hrsg.)
Orbis Terrarum 16 (2018)

...mehr

Klaus Freitag (Hrsg.), Matthias Haake (Hrsg.)
Griechische Heiligtümer als Handlungsorte
Zur Multifunktionalität supralokaler Heiligtümer von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit

...mehr