FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 76,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Anna Lux

Räume des Möglichen

Germanistik und Politik in Leipzig, Berlin und Jena (1918–1961)

2014.
506 S., 15 s/w Tab., 13 s/w Zeichn.
Gebunden
ISBN 978-3-515-10902-4

Kurztext

Zäsurübergreifend untersucht diese Arbeit das spannungsreiche Verhältnis von Wissenschaft und Politik am Beispiel der Germanistik in Leipzig, Berlin und Jena. Anna Lux analysiert dabei sowohl institutionelle Strukturen, wissenschaftliche Diskurse als auch die wissenschaftliche Praxis der Akteure. Ausgangspunkt der Arbeit ist die Leipziger Germanistik, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – vor allem durch die Ordinarien Theodor Frings und Hermann August Korff – von bemerkenswerter Kontinuität geprägt war. Zugleich werden die Befunde zu den einzelnen Instituten kontextualisiert und mit grundlegenden wissenschaftshistorischen Debatten verbunden. In dieser Verknüpfung wissenschafts- und universitätshistorischer Fragen versteht sich die Arbeit als eine Strukturgeschichte der Germanistik und als Beitrag zur systematischen Wissenschaftsgeschichte der Geisteswissenschaften.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

"Die besprochene Abhandlung ist vor dem Hintergrund neuester Forschungsliteratur zur Wissenschaftsgeschichte der Germanistik als ein dezidiert innovativer Beitrag einzustufen, der in seiner Ausstrahlung tatsächlich weit über die Fachgrenzen hinaus in die Geisteswissenschaften gehen mag."
Krzysztof Żarski, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger, 16.10.2017

"[…] gute[n] Lesbarkeit […]"
Uwe Meves, Germanistik – Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen Band 58, Heft 1-2, 01.08.2017

"disziplinhistorische Pionierleistung"
Christian Tilitzki, Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 62, 2016

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Ekkehard Henschke, Archiv für Sozialgeschichte (online) 56, 2016

Susann Hannemann, Zeitschrift für Germanistik 26, 2016/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Othmar Plöckinger (Hrsg.)
Sprache zwischen Politik, Ideologie und Geschichtsschreibung
Analysen historischer und aktueller Übersetzungen von "Mein Kampf"

...mehr

Steffen Dörre
Wirtschaftswunder global
Die Geschichte der Überseemärkte in der frühen Bundesrepublik

...mehr