FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
Neuerscheinung
EUR 38,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Christiane Liermann Traniello (Hrsg.), Ubaldo Villani-Lubelli (Hrsg.), Matteo Scotto (Hrsg.)

Italien, Deutschland und die europäische Einheit / Italia, Germania e l’unità europea

Zum 30-jährigen Jubiläum des Berliner Mauerfalls / Riflessioni a trent

2019.
148 S., 2 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-12483-6

Kurztext

Der Fall der Berliner Mauer vor dreißig Jahren markierte einen Wendepunkt, nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Europa, vielleicht sogar in einem globalen Maßstab. Nicht zuletzt angesichts der sich abzeichnenden Wiedervereinigung Deutschlands beschleunigte man den europäischen Integrationsprozess. Die Rolle Deutschlands in Europa veränderte sich in ungeahnter Weise, was auch die deutsch-italienischen Beziehungen betraf – und sie bis heute beeinflusst.

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes ordnen die Zäsur von 1989 in den historischen Kontext ein und deuten sie vor dem Hintergrund der nachfolgenden Entwicklungen. Den Auftakt bildet ein Gespräch zwischen dem Politikwissenschaftler Tilman Mayer und dem Kultursoziologen Clemens Albrecht über Deutschland und Italien nach dem Mauerfall. Die weiteren Beiträge von Expertinnen und Experten aus den politischen und historischen Wissenschaften gliedern sich in zwei Teile: "Das Jahr 1989 in deutscher und italienischer historischer Perspektive" und "Das Jahr 1989 und die Europäische Union". Der Band schließt mit dem Text des "Vertrags über die Abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland", auch "Zwei-Plus-Vier-Vertrag" genannt.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Daniel Karch
Entgrenzte Gewalt in der kolonialen Peripherie
Die Kolonialkriege in "Deutsch-Südwestafrika" und die "Sioux Wars" in den nordamerikanischen Plains

...mehr