FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 52,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Klaas-Hinrich Ehlers

Der Wille zur Relevanz

Die Sprachforschung und ihre Förderung durch die DFG 1920–1970

1. Auflage 2010.
365 S., 4 s/w Abb., 2 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09712-3

Kurztext

Die ehemals international impulsgebende deutsche Sprachwissenschaft geriet am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in eine tiefe Krise. Seit dem Ersten Weltkrieg suchte das Fach nach Wegen, die verlorene wissenschaftliche und gesellschaftliche Anerkennung wieder zu erlangen.
Dieser Wille zur Relevanz zeigte sich besonders deutlich, wo die verschiedenen Neuerungsansätze der Sprachforschung um die knappen Mittel der staatlichen Forschungsförderung konkurrierten. An den erhaltenen Förderakten der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist abzulesen, welche spezifischen Aufgabenstellungen die Sprachwissenschaft in wechselnden politischen Kontexten jeweils 'nach außen' proklamierte und 'von außen' honoriert bekam.
So wird hier aus der Perspektive der staatlichen Forschungsförderung die Geschichte der deutschen Sprachforschung in ihrer Entwicklungsdynamik erstmals von der Weimarer Republik bis in die ersten Jahrzehnte der Bundesrepublik nachgezeichnet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Andrea Raggi (Hrsg.), Pierangelo Buongiorno (Hrsg.)
Il "senatus consultum de Plarasensibus et Aphrodisiensibus" del 39 a. C.
Edizione, traduzione e commento

...mehr

Benedikt Forschner
Servus dotalis
Der Sklave in der Ordnung des klassischen römischen Mitgiftrechts

...mehr