FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 52,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Ivana Rentsch (Hrsg.), Klaus Pietschmann (Hrsg.)

Schubert : Interpretationen

2014.
234 S., 4 s/w Abb., 5 s/w Tab., 21 s/w Fotos.
zahlr. Notenbeisp., Gebunden
ISBN 978-3-515-10677-1

Kurztext

Franz Schuberts Musik hat auch zwei Jahrhunderte nach der Entstehung nichts von ihrer Faszination eingebüßt. In seinem ebenso umfangreichen wie vielschichtigen Schaffen, das sämtliche musikalischen Gattungen bedient, konzentriert sich gleichsam die Gedankenwelt des frühen 19. Jahrhunderts. Die prekäre biographische und ästhetische Situation, in der sich Schubert zeitlebens befand, zieht sich hintergründig durch die Musik – und dies für jede Werkgruppe mit ganz unterschiedlichen Konsequenzen. Diese Eigenheiten aufzuspüren, haben sich die Autorinnen und Autoren des Bandes zur Aufgabe gemacht. Notwendigerweise ergibt sich aus der Fragestellung eine Auseinandersetzung mit dem ganzen Werkkatalog, was mit einer gleichzeitigen Fokussierung auf repräsentative Fallbeispiele geleistet wird. Seitenblicke gelten außerdem der spektakulären Rezeption.

Der Band vereint Beiträge einiger der führenden Vertreter der Schubert-Forschung, die sie Hans-Joachim Hinrichsen zu seinem 60. Geburtstag widmen, und bietet aufgrund seiner thematischen Breite einen Überblick über den Forschungsstand sowie neueste Ansätze in der Auseinandersetzung mit einem der prägendsten Komponisten des 19. Jahrhunderts.

Rezensionen

"The Festschrift is a fitting tribute to Hans-Joachim Hinrichsen, a Schubert scholar who is known for his skill and elegance in combining historical and analytical approaches to music. […] As is fitting for a scholar of such standing, Schubert: Interpretationen is a splendid volume of essays offering a depth of insight and richness of detail that merit several readings."
Lorraine Byrne Bodley, German Quarterly Book Reviews, 2015/2

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Thomas Seedorf, Die Musikforschung, 2016/2

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Patrick Rössler, Klaus Kamps, Gerhard Vowe
Weimar 1924: Wie Bauhauskünstler die Massenmedien sahen / How Bauhaus artists looked at mass media
Die Meistermappe zum Geburtstag von Walter Gropius / The Bauhaus masters’ gift portfolio for Walter Gropius

...mehr

Andrea Wiesli
"Es zog in Freud und Leide zu ihm mich immer fort"
Die Schubert-Transkriptionen Franz Liszts

...mehr