Geschichte der Prävention

Akteure, Praktiken, Instrumente

Geschichte der Prävention

Akteure, Praktiken, Instrumente

49,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Dieser Band umfasst die Beiträge von zwei Tagungen des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung zur Geschichte der Prävention. Die erste befasst sich mit der Nachfrage und Inanspruchnahme gesundheitserhaltender Maßnahmen und greift damit ein Thema auf, das – trotz Arbeiten zu Diskursen und Angeboten der Prävention – bisher nicht im Fokus der Forschung stand. Die zweite Tagung "Akteure, Praktiken und Instrumente: Geschichte der Prävention von Krankheiten und Unfällen seit der Weimarer Republik" zielte darauf ab, aktuelle Forschungsansätze aufzunehmen und fokussierte auf Praktiken.

Die für die Publikation ausgewählten und überarbeiteten Beiträge wurden verschiedenen Themenfeldern zugeordnet: "Betrieb als 'setting'", "Geschlecht", "Alternative Medizin" und "Implementation öffentlicher Präventionsprogramme". Der Untersuchungszeitraum der zehn Beiträge aus der Bunderepublik und der Schweiz reicht von der Weimarer Republik bis in die Zeitgeschichte.

"...nicht nur für jeden mit der Prävention im Gesundheits- und Sozialwesen Beschäftigten, sondern auch auch für Arbeitsmediziner, Unfallversicherer und Gewerkschaftsvertreter interessant."

L. Beyer, Manuelle Medizin 2016/3
Reihe Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 54
ISBN 978-3-515-10998-7
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2015
Umfang 256 Seiten
Abbildungen 13 s/w Abb., 3 s/w Tab.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch