Universität im Umbruch

Universität und Wissenschaft im Spannungsfeld der Gesellschaft um 1800

Universität im Umbruch

Universität und Wissenschaft im Spannungsfeld der Gesellschaft um 1800

56,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

An der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war die Universität Jena ein Wissenschaftszentrum ersten Ranges. Sie wirkte nicht nur als Studentenmagnet – die von ihr ausgehenden Impulse sollten das Selbstverständnis des "deutschen Bildungsbürgers" auf lange Sicht prägen.

Dieser Band beleuchtet die Eigenarten der Jenaer Universität aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im ersten Teil wird die Bedeutung dieser Bildungseinrichtung aus gesellschaftlicher Perspektive erfasst, der zweite Teil zeigt, wie sich die Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung der Wissenschaften in Lehre und Forschung niederschlugen.

Der Band stellt somit nicht nur heraus, was für die Universität Jena um 1800 charakteristisch war, sondern bestimmt darüber hinaus ihren Platz in der Hochschullandschaft: Vergleiche mit benachbarten Universitäten lassen den Hintergrund jenes Prozesses aufscheinen, in dessen Verlauf im 19. Jahrhundert "die deutsche Universität" zu einem Erfolgsmodell avancierte.

"The volume has much to offer to social and eductional historians, but also to those interested in intellectual, literary, and scientific developments during this 'saddle period' (Reinhold Koselleck) of Central European history."

Charles E. McClelland, ISIS 103, 2012/1

"eine lehrreiche Lektüre zur Universitätsgeschichte"

Norbert Waszek, Das Achtzehnte Jahrhundert 37, 2013/1
Band 35
ISBN 978-3-515-09788-8
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2010
Umfang 370 Seiten
Abbildungen 2 s/w Abb., 1 s/w Tab., 5 Diagramme
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch