FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 24,90
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Johannes Dillinger

Kinder im Hexenprozess

Magie und Kindheit in der Frühen Neuzeit

2013.
264 S., 10 s/w Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-515-10312-1

Kurztext

In zahlreichen Hexenprozessen standen Kinder im Mittelpunkt – als Angeklagte und als Zeugen der Anklage. Kinder wurden wegen Hexerei hingerichtet oder brachten selbst Erwachsene in Hexereiverdacht. Johannes Dillinger erklärt, wie Hexenprozesse mit Kindern im Zentrum entstanden und welche Rolle sie während der großen Hexenjagden spielten. Ausführlich geht er auf Fallbeispiele aus ganz verschiedenen Regionen ein. In Hexenprozessen traten Schulkinder, Pfarrerssöhne und Mädchen 'aus bestem Hause' ebenso auf wie vernachlässigte Waisen, Straßenkinder und minderjährige Kriminelle.

Die Schilderung all ihrer Fälle fördert Details zu Tage, die heute grotesk anmuten. Dillinger ordnet die Geschichten in den historischen Kontext ein: Für ihn stehen die Kinder an der Schnittstelle von Erziehung und Magie. Ihre Geschichten zeigen die Wandlungen im Verhältnis von Kindern, Eltern und Schule. Zugleich fügen sie sich ein in eine umfassende Weltsicht, für die die Wirksamkeit von Zauber, die Existenz des Teufels und vieler Geister selbstverständlich war.

Rezensionen

"Insgesamt bereichert Johannes Dillingers Band die […] Forschung zur Rolle von Kindern in Hexenprozessen um einen gelungenen und gut strukturierten Überblick."
Karen Lambrecht, Sehepunkte 13, 12/2013

"…sehr lesenswert[] und differenziert[…] Ein spannendes und interessantes Buch für alle, die sich genauer mit dem Thema Hexenprozesse auseinandersetzen wollen."
miroque.de, 24.06.2013

"Zahlreiche Geschichten und Fälle hat Dillinger sehr gut lesbar in seinem aufschlussreichen Buch dokumentiert."
Winfried Stanzick, lovelybooks.de

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Rainer Walz, Historische Zeitschrift 300, 2015/1

Ralf-Peter Fuchs, Zeitschrift für Historische Forschung 42, 2015/3

H. J. Selderhuis, Reformatorisch Dagblad, 31.01.2015

Hubert Kolling, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2015

Petr Kreuz, Minulostí západoèeského kraje 50, 2015

Fränkische Nachrichten, 30.08.2014

Wolfgang Hammer, Geschichte für heute 7, 2014/2

Jacek Wijaczka, Czasy Nowozytne 26, 2013

Matthias Wolfes, Das Historisch-Politische Buch 61, 2013/6

Gerhard Köbler, Zeitschrift für Integrative Europäische Rechtsgeschichte 3, 2013

A. Resch, Grenzgebiete der Wissenschaft 62, 2013/4

Damals, 2013/8

Winfried Stanzick, liesdoch.de

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Julius Gerbracht
Studierte Kameralisten im deutschen Südwesten
Wissen und Verwalten im späten Ancien Régime

...mehr

Philip C. Vergeiner
Bewertungen – Erwartungen – Gebrauch
Sprachgebrauchsnormen zur inneren Mehrsprachigkeit an der Universität

...mehr