FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 59,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Wolfgang König

Der Gelehrte und der Manager

Franz Reuleaux (1829–1905) und Alois Riedler (1850–1936) in Technik, Wissenschaft und Gesellschaft

2014.
334 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-10665-8

Kurztext

Franz Reuleaux und Alois Riedler waren im späten 19. Jahrhundert die vielleicht bekanntesten Ingenieurprofessoren in Deutschland. In die Zeit ihres Wirkens fällt die Emanzipation der Technischen Hochschulen gegenüber den Universitäten und die Herausbildung der modernen Technikwissenschaften. Dabei verkörperten sie Extreme: Riedler stand für Praxis, Reuleaux für Theorie. Jenseits ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit entfalteten Reuleaux und Riedler zahlreiche Aktivitäten. So beriet der nationalliberale Staatsbeamte Reuleaux Bismarck bei dessen Kolonial- und Welthandelspolitik, der technokratische Manageringenieur Riedler machte mit seinen neuartigen Expresspumpen ein Millionengeschäft. Beide waren streitbare Persönlichkeiten. Sie führten nicht nur miteinander heftige Auseinandersetzungen, sondern auch mit zahlreichen anderen Kontrahenten und der Industrie. Diese bezogen sich auf die kapitalistische Industrialisierung und Rationalisierung, das Spannungsfeld von Massenproduktion und Qualitätsarbeit, das Patentrecht, die Stellung des Ingenieurs in der Gesellschaft und vieles andere mehr.

Rezensionen

"König gelingt es, eine ausgewogene, gut lesbare Gesamtdarstellung zu präsentieren, die beiden Persönlichkeiten gleichermaßen gerecht wird."
Matthias Heymann, Technikgeschichte 83, 2016/3

"Mit dieser Doppelbiographie hat König einen wichtigen, gut lesbaren und nachvollziehbaren Beitrag zur Entwicklung, Leistung und Forschung der deutschen Ingenieurswissenschaft in der zweiten Hälfte des langen 19. Jahrhunderts vorgelegt, der auch über die historische Zunft hinaus reges Interesse finden sollte und daher nur wärmstens empfohlen werden kann."
Ingo Löppenberg, Das Historisch-Politische Buch, 2015/6

"…an admirable and rewarding study of the conditions and opportunities of engineering and engineering science in Germany during the so-called Second Industrial Revolution."
Adelheid Voskuhl, Isis Journal 107, 2016/4

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Wolfhard Weber, Historische Zeitschrift 301, 2015

Dirk Wiegand, Archiv und Wirtschaft 48, 2015/3

Wolfram Kändler, H-Soz-u-Kult, 30.10.2014

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Daniel Karch
Entgrenzte Gewalt in der kolonialen Peripherie
Die Kolonialkriege in "Deutsch-Südwestafrika" und die "Sioux Wars" in den nordamerikanischen Plains

...mehr

Wilhelm Kreutz (Hrsg.), Markus Raasch (Hrsg.), Karsten Ruppert (Hrsg.)
Jahrbuch der Hambach-Gesellschaft 25 (2018)

...mehr