Syntax aus Saarbrücker Sicht 4

Beiträge der SaRDiS-Tagung zur Dialektsyntax

Syntax aus Saarbrücker Sicht 4

Beiträge der SaRDiS-Tagung zur Dialektsyntax

54,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Das Interesse an der Erforschung und an der Erklärung dialektsyntaktischer Strukturen ist ungebrochen. So erhält der jährlich stattfindende Saarbrücker Runde Tisch für Dialektsyntax (SaRDiS) anhaltend Zuspruch. Dass sich diese Tagung als Forum für theoretisch informierte Studien zur Syntax deutschsprachiger und verwandter Varietäten inzwischen vollends etabliert hat, davon zeugen die in diesem vierten Band gesammelten Beiträge. Das objektsprachliche Spektrum umfasst nicht nur neuhochdeutsche Dialekte wie Hessisch, Rhein- und Moselfränkisch sowie Bairisch, sondern auch das Ostniederdeutsche in Brandenburg, ausgewählte südniederländische Dialekte, das Jiddische und das Zimbrische. Auch an Belegen aus historischen deutschsprachigen Varietäten fehlt es nicht. Ein untersuchtes Phänomen, Kausalsätze mit nachdem, sind in standardnahen Varietäten im Süden des deutschen Sprachgebiets beobachtbar. Weitere hier thematisierte Strukturen sind Relativsatzeinleiter, eine (nicht mehr nur) negative Partikel, morphologische Variation beim Partizip II und beim Objektpronomen sowie der Aufbau von Determiniererphrasen. Den Abschluss bildet wieder die studentische Rubrik „Schaufenster Saarland".

Reihe Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik – Beihefte
Band 187
ISBN 978-3-515-13103-2
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2021
Umfang 238 Seiten
Abbildungen 32 s/w Abb., 6 farb. Abb., 34 s/w Tab., 5 s/w Karten, 1 farb. Karten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch, Englisch