FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 35,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Andreas Wagner

Recht – Macht – Öffentlichkeit

Elemente demokratischer Staatlichkeit bei Jürgen Habermas und Claude Lefort

1. Auflage 2010.
178 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-09704-8

Kurztext

Wie kann die Analyse demokratischer Staatlichkeit auch die lebensweltliche Dimension der Demokratie einbeziehen? Diese Erweiterung der Perspektive wird in der "Diskurs­theorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats" (Jürgen Habermas) begründet, bleibt aber methodisch schwer zu bewältigen. Andreas Wagner greift hier zurück auf die phänomenologische Theorie der Demokratie und der Menschenrechte nach Claude Lefort, die die lebensweltliche Dimension von Demokratie nicht als "kulturelle Lebensform", sondern als symbolischen Bedeutungszusammenhang rekonstruiert, der den politischen und rechtlichen Institutionen selbst zukommt.
In der Zusammenschau der beiden Ansätze entwirft der Autor Grundzüge einer Demokratietheorie, die normativ aussagekräftig und dem Sinn der tatsächlichen gesellschaftlichen Praxis angemessen ist.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Orietta Cordovana (Hrsg.), Gian Franco Chiai (Hrsg.)
Pollution and the Environment in Ancient Life and Thought

...mehr

Hendrik Ehrhardt
Stromkonflikte
Selbstverständnis und strategisches Handeln der Stromwirtschaft zwischen Politik, Industrie, Umwelt und Öffentlichkeit (1970–1989)

...mehr