Recht – Macht – Öffentlichkeit

Elemente demokratischer Staatlichkeit bei Jürgen Habermas und Claude Lefort

Recht – Macht – Öffentlichkeit

Elemente demokratischer Staatlichkeit bei Jürgen Habermas und Claude Lefort

35,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Wie kann die Analyse demokratischer Staatlichkeit auch die lebensweltliche Dimension der Demokratie einbeziehen? Diese Erweiterung der Perspektive wird in der "Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats" (Jürgen Habermas) begründet, bleibt aber methodisch schwer zu bewältigen. Andreas Wagner greift hier zurück auf die phänomenologische Theorie der Demokratie und der Menschenrechte nach Claude Lefort, die die lebensweltliche Dimension von Demokratie nicht als "kulturelle Lebensform", sondern als symbolischen Bedeutungszusammenhang rekonstruiert, der den politischen und rechtlichen Institutionen selbst zukommt.

In der Zusammenschau der beiden Ansätze entwirft der Autor Grundzüge einer Demokratietheorie, die normativ aussagekräftig und dem Sinn der tatsächlichen gesellschaftlichen Praxis angemessen ist.

Reihe Staatsdiskurse
ISBN 978-3-515-09704-8
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2010
Umfang 178 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch