FSV
Franz Steiner Verlag

Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

> Publikationsrichtlinien

Wir möchten Sie bitten, Manuskriptvorschläge an die Redaktion zu richten. Der Beitrag darf bisher nicht veröffentlicht sein und während des Begutachtungsverfahrens nicht andernorts zur Publikation eingereicht werden. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Rezensionsexemplare wird keine Haftung übernommen.

Die Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte ist ein refereed journal. Eingereichte Beiträge unterliegen einem Begutachtungsverfahren, das über eine Aufnahme in die Zeitschrift entscheidet.

Ausdrucke und Datenträger von Manuskripten, die von den Herausgebern abgelehnt werden, können aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

Mit der Annahme zur Veröffentlichung überträgt der Autor dem Verlag das ausschließliche Verlagsrecht für die Zeit bis zum Ablauf des Urheberrechts. Eingeschlossen sind insbesondere auch das Recht zur Herstellung elektronischer Versionen und zur Einspeicherung in Datenbanken sowie das Recht zu deren Vervielfältigung und Verbreitung online und offline.

---

> Formale Richtlinien für Aufsätze

1. Text

– Schriftgrad 12, Zeilenabstand 1,5 und je Seite 30 Zeilen à 60 Zeichen

– keine Silbentrennung, keine bedingten Trennstriche, manuellen Umbrüche o. Ä. einfügen 

– bei Zahlenangaben mit mehr als vier Ziffern: Punkt (Muster: 1.000, 10.500) 

– bei Zahlen mit Dezimalstelle: Komma (Muster: 7,45 kg; 1.536.250,75 €) 

– Monatsnamen und Zahlen bis zwölf ausschreiben, Datum nach Muster: 10.12.1956 

– Zitate mit doppelten öffnenden Anführungsstrichen unten und schließenden oben

– Auslassungen durch eckige Klammern [...] markieren 

– Gedanken-/Bis-strich (–) vom Bindestrich (-) unterscheiden (Muster: 1826–1837, S. 15–22) 

– Die Anmerkungszahl steht am Satzende hinter dem Satzzeichen. Sie steht nur dann bei einem Begriff, Sachverhalt etc., wenn sich die Anmerkung unmittelbar darauf bezieht.

– "Jahrhundert" abkürzen, wenn eine Ordnungszahl vorangestellt ist ("im 12. Jh.", "des 15. Jh.s", aber: "über die Jahrhunderte", "im vorigen Jahrhundert") 

2. Fußnoten

– Schriftgröße 10, einfacher Zeilenabstand

– Fußnoten fortlaufend nummerieren 

– Anmerkungen bitte als Fußnoten, keine Endnoten

3. Literaturangaben

– bei der ersten Nennung vollständig
Muster: Werner Conze / M. Rainer Lepsius (Hg.): Sozialgeschichte der Bundesrepublik Deutschland. Beiträge zum Kontinuitätsproblem (Industrielle Welt 34). Stuttgart 1983, S. 5f.

– bei Wiederholung der Publikation abgekürzt und mit Hinweis auf die vollständige Nennung
Muster: König: Konsumgesellschaft (wie Anm. 14), S. 115.

– beim Verweis auf die vorangehende Fußnote mit "Ebenda"
Muster: Ebenda, S. 17.

– bei Beiträgen in Sammelbänden, Festschriften, Zeitschriften etc. wie folgt:
Muster: Fritz Blaich: Absatzstrategien deutscher Unternehmen im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Hans Pohl (Hg.): Absatzstrategien deutscher Unternehmen. Gestern – heute – morgen (Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, Beiheft 23). Wiesbaden 1982, S. 5–46.
Muster: Hans Pohl: Eliten in Wirtschaft und Gesellschaft, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 88 (2001), S. 148–169, hier 157.

– Verlagsorte, Autoren- und Herausgebernamen durch Schrägstrich trennen, bei mehr als drei Verlagsorten nur den ersten nennen, die restlichen durch "u. a." ersetzen
Muster: Werner Conze / M. Rainer Lepsius (Hg.)
Muster: Frankfurt a. M. / New York
Muster: Wien u. a.

– Angabe der Auflage vor der Ortsangabe
Muster: 10. Aufl., Stuttgart 1997

– Mehrere Literaturangaben in einer Anmerkung durch Semikolon trennen

– Herausgeber mit (Hg.) abkürzen

– bei Aufnahme englischer Titel: Substantive, Adjektive und Verben groß schreiben

4. Abkürzungen

– Standardabkürzungen nach dem Duden (z. B., u. a., z. T., d. h., etc.) 

– Archive nach den jeweiligen Archivregularien

---

> Zusätzliche Richtlinien für Rezensionen

– Rezensierte Titel bitte in folgender Form aufführen:
Vorname Nachname des Verfassers oder Herausgebers: Titel. Untertitel (Reihe, Band- bzw. Heftnummer). Verlag, Erscheinungsort(e) (bei mehr als drei Orten "u. a".) Erscheinungsjahr, Seitenzahl (Anzahl der Abbildungen, Anzahl der Tabellen etc.), Preis in €, $ o. Ä. (einen Punkt, kein Komma als Dezimaltrennzeichen verwenden).
Muster:
Franz Mustermann / Günther Mustermann (Hg.): Geschichte. Eine Einführung (Studien der Wissenschaft 12). Steiner, Wiesbaden u. a. 2003, 567 S. (8 Abb., 9 Tab.), 44,48 €.

– Namen (der Verfasser) auch im Text ausschreiben 

– Unter der Rezension links den Ort und rechts den Namen des Rezensenten nennen

---

Bitte übermitteln Sie das Manuskript sowohl in 3-facher Ausfertigung als auch in elektronischer Form. Tabellen und Graphiken sind jeweils separat durchnummeriert als eigene Datei abzuspeichern.


> Publication guidelines

Please send manuscript submissions to the editorial director. During the review process, manuscripts may not be submitted elsewhere; submissions must not be previously published. We accept no responsibility for unsolicited manuscripts or review copies.
 
Vierteljahrschrift fuer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte is a refereed journal. All manuscripts are subjected to a peer review process.
 
For cost reasons, printouts and data media of manuscripts which have been rejected by the editors cannot be returned.
 
If an article is accepted for publication, the author confers on the publisher the exclusive publication rights until the copyright expires. This also includes in particular the right to produce electronic versions and to storage in databases as well as the right to copy and distribute the work online and offline.

---

> Formal guidelines 

1. Text

– Font size 12, 1 1/2 line spacing, 30 lines à 60 characters per page.

– Do not use automatic syllabification, hyphenation, manual line breaks, etc.

– Use periods to divide thousands in numbers with more than four digits (example: 1.000, 10.500).

– Use commas to indicate decimals (example: 7,45 kg, 1.536.250,75 €).

– Write out names of months and numbers up to twelve. Write dates in the form DD.MM.YYYY.

– Bracket quotes with double quotation.

– Mark ellipses with square brackets [...].

– Distinguish between dashes (–) and hyphens (-), using dashes to denote ranges. Example: 1826–1837, pp. 15–22.

– Place reference numbers at the end of the sentence after the punctuation. Place them immediately after a term or fact only when the reference refers directly to that term or fact.

2. Annotations

– Font size 10, single line spacing.

– Number footnotes sequentially.

– Annotations appear as footnotes, not as endnotes.

3. References

– The first time literature is cited, give the complete reference.
Example: Geoffrey Jones / Walter A. Friedman (eds.): The Rise of the Modern Firm (The International Library of Critical Writings in Economics 260). Cheltenham 2012, p. 27f.

– The next time a publication is cited, abbreviate the citation with a cross-reference to the complete citation.
Example: Kindleberger: A Financial History (cf. note 14), p. 66.

– Refer to preceding footnote with "ibid."
Example: ibid., p. 17.

– Refer to articles in compilations, festschrifts, journals, etc. as follows:
Example: Cornelis J. P. Zaalberg: The Manufacturing Industry, in: Johannes H. C. Alting / Willem de Cock Buning (eds.): The Netherlands and the World War. Studies in the War History of a Neutral, Vol. II (Economic and Social History of the World War: Netherland Series). New Haven 1928, pp. 9–11.
Example: Nikolaus Wolf: Was Germany ever united? Evidence from Intra- and International Trade, 1885–1933, in: Journal of Economic History 69 (2009), pp. 846–881, here: 853.

– Separate place of publication, author and editor with slashes. If there are more than three places of publication, name only the first, replacing the others with "et al.".
Example: Werner Conze / M. Rainer Lepsius (eds.)
Example: Frankfurt a. M. / New York
Example: Wien et al.

– State the edition number directly before place of publication.
Example: 2nd ed., Cambridge 1997

– Separate multiple literature references in one note with semicolons.

---

> Additional guidelines for reviewers

– Please cite reviewed titles using the following form:
First name last name of author or editor: Title, subtitle (series, volume number). Publisher, place(s) of publication (using "et al." if there are more than three) year of publication, number of pages (number of figures, number of tables, etc.), price in €, $, etc. (use a period rather than comma as the decimal separator).
Example:
Mark Bailey / Stephen Rigby (eds.): Town and Countryside in the Age of the Black Death. Essays in Honour of John Hatcher (The Medieval Countryside 12). Brepols, Turnhout 2012, 472 pages (22 figs., 3 maps), 110,00 €.

– Write out names (of the authors) even in the body of the text.

– Below the review write the place to the left and the name of the reviewer to the right.

--- 

Please submit the manuscript in 3 paper copies as well as an electronic copy. Tables and figures are to be stored as separate, sequentially files.