FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 44,00
EUR(A) 45,30
sFr* 74,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

* Unverbindliche Preisempfehlung für sFr

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Stephan Berrens

Sonnenkult und Kaisertum von den Severern bis zu Constantin I. (193–337 n. Chr.)

1. Auflage 2004.
283 S.
2 Taf., Kartoniert
ISBN 978-3-515-08575-5

Kurztext

Die Forschung behandelte die Bedeutung des Sonnenkults im Römischen Reich bislang weitgehend vor dem Hintergrund einer angeblichen Orientalisierung der römischen Religion, dem damit einhergehenden Verfall der traditionellen Kulte und der fortschreitenden Christianisierung.
Stephan Berrens leuchtet jetzt die zunehmende Verflechtung von Sonnenkult und Kaisertum in den Krisenjahren von der Erhebung des Septimius Severus bis zum Tod Constantins I. unter funktionalen Fragestellungen neu aus: Welchen Legitimationszwängen sahen sich die Regenten ausgesetzt, die anderen gesellschaftlichen Gruppen entstammten als ihre Vorgänger? Wie konnten diese ‚Soldatenkaiser‘ auf neue Anforderungen reagieren und ihre Herrschaft in einem sich ständig wandelnden Umfeld behaupten?
Der Autor wertet nicht nur die literarischen und epigraphischen Quellen aus, sondern zieht auch die zahlreichen numismatischen Zeugnisse heran.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Bernhard Olpen
Johann Karl Vietor (1861–1934)
Ein deutscher Unternehmer zwischen Kolonialismus, sozialer Frage und Christentum

...mehr

Marc von Knorring
Die Wilhelminische Zeit in der Diskussion
Autobiographische Epochencharakterisierungen 1918–1939 und ihr zeitgenössischer Kontext

...mehr