FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 62,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Johannes Hahn (Hrsg.), Meinolf Vielberg (Hrsg.)

Formen und Funktionen von Leitbildern

1. Auflage 2007.
321 S., 1 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08998-2

Kurztext

Gruppen, Gesellschaften oder Epochen entwerfen sich je verschiedene, auch konkurrierende Leitbilder im Sinne handlungsanleitender, oft bildlich gedachter bzw. personalisierter Vorstellungen und Vorstellungskomplexe. Im letzteren Falle konkretisieren sie sich in Leitfiguren, die nicht nur real existieren oder existierten, sondern auch literarisch (in gewissem Maße fiktiv) gestaltet werden können. Der vorliegende Band ist aus den Beiträgen einer Jenaer Tagung im Oktober 2003 hervorgegangen, die gemeinsam vom Graduiertenkolleg „Leitbilder der Spätantike“ an der Universität Jena und dem Teilprojekt „Referenz- und Leitfiguren in Zeiten der Krise“ des Sonderforschungsbereiches „Funktionen von Religion in antiken Gesellschaften des Vorderen Orients“ der Universität Münster veranstaltet wurde.

Aus dem Inhalt

Christoph Möllers: Überlegungen zur emblematischen und paradigmatischen Funktion von Identifikationsfiguren
Karl Friedrich Pohlmann: Esra im Frühjudentum – Leit- oder Referenzfigur?
Christian Ronning: Deklamation als Diskursmaschine. Leitbilder und gesellschaftliche Konflikte in den Controversiae des Calpurnius Flaccus
Falk Swoboda: Kaiser und Tyrann: Tyrannentopik in den Panegyrici Latini
Jürgen Dummer: Leitbild und frühes Mönchtum
Götz Hartmann: Leitbild Außenseiter. Stigma und Charisma bei frühchristlichen Asketen
Meinolf Vielberg: Divergierende Formen von Heiligkeit? Der Mönchsbischof von Tours in den hagiographischen Versepen des Paulinus von Petricordia und des Venantius Fortunatus
Johannes Hahn: Kaiser Julians Konzept eines Philosophenpriestertums. Idee und Scheitern einer Vision
Jutta Tloka: Die christliche polis bei Johannes Chrysostomos. Leitbild und Identifikationsfiguren
Sabine Panzram: Eulalia und die Bischöfe von Merida. Von der „Handlungsmacht“ einer Heiligen zur Zeit der Westgoten
Valentina Toneatto: Sainteté et économie. La figure de l’administrateur de la richesse dans l’hagiographie byzantine (VIe-VIIe siècles)
Hans Georg Thümmel: Die Ikone als Leitbild und Wundermacht
Adolf Köhnken: Leitfiguren in den „Argonautika des Orpheus“
Isabella Schwaderer: Selbstapologie und Legitimation: Das Leitbild Gregor von Nazianz in den theologischen Schriften des Michael Psellos
Carolina Cupane: Literarische Bilder und Vorbilder: Die Helden im Roman

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katharina Degen
Der Gemeinsinn der Märtyrer
Die Darstellung gemeinwohlorientierten Handelns in den frühchristlichen Martyriumsberichten

...mehr